Ron Arad

Der Bookworm-Erfinder

Ron Arad, geb. 1951 in Tel Aviv, Israel, ist ein in London lebender Architekt und Designer. Vor allem der von ihm designte Bookworm, ein geschwungenes Bücherregal, hat ihn international bekannt gemacht.

Arad wuchs auf als Sohn eines Fotografen und einer Malerin. Im Alter von 20 Jahren ging er an die Kunstakademie in Jerusalem, welche er aber bereits zwei Jahre später Richtung London verließ. Die Architectural Association School of Architecture bot ihm einen Studienplatz. Nachdem Ron 1979 sein Studium beendete, ging er für kurze Zeit der Arbeit in einem Architekturbüro nach. Bald darauf aber befasste er sich schon intensiv mit dem Entwerfen und Herstellen von Möbeln mit einfachen Mitteln. Erstmals Aufsehen erregte er 1987 in Paris: Beim 10-jährigen Jubiläum des Centre Georges Pompidou presste er mit einer Maschine namens "Sticks and Stones" Stühle der Besucher zu Würfeln und baute aus diesen eine Mauer. Im selben Jahr war er auch auf der Documenta 8 in Kassel aufzufinden. Dort präsentierte er ein Stuhl-ähnliches Werk mit dem Namen "Carpet Chair". Nur ein Jahr später gewann Ron Arad in Zusammenarbeit mit C. Norton und S. McAdam einen internationalen Wettbewerb: Es ging um die Gestaltung des Foyers des Opernhauses in Tel Aviv sowie um die Eingangszone dessen. Dies bescherte ihm internationalen Ruhm. In Zusammenarbeit mit der Architektin Alison Brooks (aus Kanada) entstand 1989 die Ron Arad Associates Ltd..

Sein größter Erfolg, das Bookworm-Regal, wurde 1994 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Noch heute gehört das exotische Bücherregal zu den modernen Möbelklassikern. Von 1994 bis 1997 ging Arad der Tätigkeit des Professors für Produktdesign in Wien nach. Dort unterrichtete er an der Universität für angewandte Künste. Danach wechselte er zurück nach London. Am Royal College of Art gab er Unterricht in Möbeldesign und wenig später in Produktdesign. Das Bauhaus Museum in Tel Aviv, welches 2008 eröffnet wurde, wurde von Arad designed. Ebenso das Design-Museum Holon in Cholon, Israel. Die Planung geschah in Zusammenarbeit mit Bruno Asa.

Heute arbeitet Ron Arad äußerst engagiert für verschiedene Unternehmen, unter anderem Swatch, Kartell und Adidas. Daneben ist er aber auch weiterhin in Zusammenarbeit mit Alison Brooks im Bereich der Architektur tätig.

In unserem Shop finden Sie Miniatur-Versionen der von ihm entworfenen Stühle. Werfen Sie mal einen Blick drauf.

 

Der Bookworm-Erfinder Ron Arad, geb. 1951 in Tel Aviv, Israel, ist ein in London lebender Architekt und Designer. Vor allem der von ihm designte Bookworm, ein geschwungenes Bücherregal, hat... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ron Arad

Der Bookworm-Erfinder

Ron Arad, geb. 1951 in Tel Aviv, Israel, ist ein in London lebender Architekt und Designer. Vor allem der von ihm designte Bookworm, ein geschwungenes Bücherregal, hat ihn international bekannt gemacht.

Arad wuchs auf als Sohn eines Fotografen und einer Malerin. Im Alter von 20 Jahren ging er an die Kunstakademie in Jerusalem, welche er aber bereits zwei Jahre später Richtung London verließ. Die Architectural Association School of Architecture bot ihm einen Studienplatz. Nachdem Ron 1979 sein Studium beendete, ging er für kurze Zeit der Arbeit in einem Architekturbüro nach. Bald darauf aber befasste er sich schon intensiv mit dem Entwerfen und Herstellen von Möbeln mit einfachen Mitteln. Erstmals Aufsehen erregte er 1987 in Paris: Beim 10-jährigen Jubiläum des Centre Georges Pompidou presste er mit einer Maschine namens "Sticks and Stones" Stühle der Besucher zu Würfeln und baute aus diesen eine Mauer. Im selben Jahr war er auch auf der Documenta 8 in Kassel aufzufinden. Dort präsentierte er ein Stuhl-ähnliches Werk mit dem Namen "Carpet Chair". Nur ein Jahr später gewann Ron Arad in Zusammenarbeit mit C. Norton und S. McAdam einen internationalen Wettbewerb: Es ging um die Gestaltung des Foyers des Opernhauses in Tel Aviv sowie um die Eingangszone dessen. Dies bescherte ihm internationalen Ruhm. In Zusammenarbeit mit der Architektin Alison Brooks (aus Kanada) entstand 1989 die Ron Arad Associates Ltd..

Sein größter Erfolg, das Bookworm-Regal, wurde 1994 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Noch heute gehört das exotische Bücherregal zu den modernen Möbelklassikern. Von 1994 bis 1997 ging Arad der Tätigkeit des Professors für Produktdesign in Wien nach. Dort unterrichtete er an der Universität für angewandte Künste. Danach wechselte er zurück nach London. Am Royal College of Art gab er Unterricht in Möbeldesign und wenig später in Produktdesign. Das Bauhaus Museum in Tel Aviv, welches 2008 eröffnet wurde, wurde von Arad designed. Ebenso das Design-Museum Holon in Cholon, Israel. Die Planung geschah in Zusammenarbeit mit Bruno Asa.

Heute arbeitet Ron Arad äußerst engagiert für verschiedene Unternehmen, unter anderem Swatch, Kartell und Adidas. Daneben ist er aber auch weiterhin in Zusammenarbeit mit Alison Brooks im Bereich der Architektur tätig.

In unserem Shop finden Sie Miniatur-Versionen der von ihm entworfenen Stühle. Werfen Sie mal einen Blick drauf.

 

Filter schließen
von bis
  •  
Vitra Miniatur Tom Vac Chair
Vitra Miniatur Tom Vac Chair
Vitra Miniatur Tom Vac Chair, Arad, 1999 – Vitra Miniatur Design Museum im Shop für Designermöbel und Büromöbel von pro office Büro + Wohnkultur
140,00 € *
Vitra Miniatur Stuhl Big Easy
Vitra Miniatur Stuhl Big Easy
Vitra Miniatur des Big Easy Stuhls, Arad, 1988 – Vitra Miniatur Design Museum. Originalgetreue Miniatur in Form, Farbe und Material, im Maßstab 1:6.
633,00 € *
Vitra Miniatur Well Tempered Chair
Vitra Miniatur Well Tempered Chair
Vitra Miniatur Well Tempered Chair, Arad, 1986 – Miniatur Collection, Vitra Design Museum
260,00 € *
Zuletzt angesehen