Cecilie Manz

Die dänische Designerin Cecilie Manz

Die Welt des Designs öffnete sich für Cecilie Manz schon früh. In der Werkstatt der beiden Künstlereltern kam sie bereits in früher Kindheit damit in Berührung. Ihre eigene Karriere nahm sie 1992 in die Hand und absolvierte eine akademische Ausbildung an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste. Ihr eigenes Unternehmen gründete Cecilie Manz nach einem Auslandssemester an der Universität für Design und Kunst in Helsinki. Seither steht dieses Unternehmen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. 

 

Die dänische Designerin Cecilie Manz

Die Welt des Designs öffnete sich für Cecilie Manz schon früh. In der Werkstatt der beiden Künstlereltern kam sie bereits in früher Kindheit damit in Berührung. Ihre eigene Karriere nahm sie 1992 in die Hand und absolvierte eine akademische Ausbildung an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste. Ihr eigenes Unternehmen gründete Cecilie Manz nach einem Auslandssemester an der Universität für Design und Kunst in Helsinki. Seither steht dieses Unternehmen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. 

 

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Design, das auf klassische Weise entsteht

Die Welt der Designerin ist bestimmt von der Liebe zur Kunst. Wenn Cecilie Manz ihren Schöpfungen Namen gibt, dann ist das meist eine Hommage an die Kreativen, die ihr am Herzen liegen. Cecilie Manz pflegt eine klassische, im positiven Sinne altmodische Arbeitsweise. In ihrem Atelier in Kopenhagen arbeitet sie stets allein, fertigt Papierzeichnungen in der Keller-Werkstatt an und führt die Formgebung durch.

Cecilie Manz betrachtet all ihre Arbeiten als Teil einer großen, fortlaufenden Geschichte, in der die Projekte oft in Bezug auf die Ästhetik, Materialien, ihre Ideen, über Funktion und Zeit hinweg, miteinander verwandt oder verbunden sind.

Die Karriere der Designerin ist vom Schwerpunkt geprägt, skandinavische Einfachheit und Tradition mit einem internationalen, modernen Ausdruck zu verbinden. Dass ihr diese gelingt, hat Cecilie Manz in zahlreichen Entwürfen unter Beweis gestellt, darunter Lampen, Wohnaccessoires, Keramik und Möbeldesign.

"Form folgt Funktion" ist die Philosophie und jedes Design ist durchdrungen von einer ruhigen Schönheit. Trotz ihrer Zurückhaltung, präsentieren die Designs eine künstlerische Wendung. 

Der Sinn für das Detail

Die Designerin verbindet den Konzeptualismus mit dänischen Vorlieben, wie langlebigen Materialien und erhabene Handwerkskunst. Cecilie Manz hat Lichtdesigns entwickelt, die dem Licht nicht die Aufmerksamkeit stehlen und immer die Funktion in den Vordergrund stellen. Ein tiefer Sinn für Details zeigt sich in der Fritz Hansen Leuchte Mingus™, die sich durch eine innovative und einfache Ästhetik auszeichnet. 
Ihr Entwurf der Pendelleuchte Caravaggio™ erlangte in kürzester Zeit Designikonen-Status. Seit 2005 ist die Caravaggio™ in  Boutiquen, Büroräumen und Privathäusern dieser Welt zu finden.

Die charakteristische Ästhetik ihrer Entwürfe wird in den Designs sichtbar, die sie für Fritz Hansen entworfen hat. Zu ihren Schöpfungen zählen Sitzgelegenheiten, Beleuchtung, Aufbewahrung, Keramik und Beleuchtung. Diese Produkte sind erzählerisch, praktisch und für das alltägliche Leben gemacht.  

Das ausgezeichnete Talent

Cecilie Manz ist eine preisgekrönte Designerin und eine Meisterin des Minimalismus. In ihrer Karriere konnte die Designerin bereits einige renommierte Auszeichnungen entgegennehmen. Darunter Preise wie der Finn-Juhl-Architekturpreis 2007, der Kunstpreis Berlin 2008, der Bruno-Mathsson-Preis 2009 und die Thorvald-Bindesbøll-Medaille 2011. Das Museum of Modern Art NY und das Design Museum Danmark haben die Entwürfe der Designerin in die ständige Sammlung aufgenommen. Im Jahr 2014 folgte der Kulturpreis des Kronprinzenpaares in Dänemark.

Zuletzt angesehen