Eileen Gray

Klassische Möbel von Eileen Gray

Designering Eileen Gray

Eileen Gray wurde 1878 in Enniscorthy, Irland geboren und studierte vier Jahre an der Slade School of Art in London. Im Anschluss an das Studium zog Eileen Gray nach Paris und nahm für drei Jahre am Unterricht der Académie Julian und der École Colarossi teil. 1922 eröffnete Eileen Gray die Jean Désert Galerie in Paris. Dort konnte sie ihre Entwürfe präsentieren. Neben den Möbelentwürfen entwarf die Designerin auch Gebäude, allem voran das Haus E.1027 an der französischen Riviera.

Eileen Gray war eine der wichtigsten Designerinnen und Architektinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Die Architektin mit irisch-schottischen Wurzeln erlangte zunächst Bekanntheit durch das Designen von Dekorpaneelen und Lackwänden. Bis heute gilt sie mit ihrer Vorstellung vom Wohnen, sowie ihren Architektur- und Designtheorien als Inbegriff der Moderne. Sie reiht sich in die Riege der großen Designer, wie Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier ein. Zu damaliger Zeit waren ihre Möbelentwürfe aus Stahlrohr zukunftsweisend und sind heute echte Klassiker. 1972 gipfelte ihre Karriere mit der Auszeichnung zum „Royal Designer to Industry“ der Royal Society of Art. 

Die Faszination für Ihre Entwürfe zeigt sich auch im Kunsthandel. Der Sessel-Entwurf Fauteuil aux Dragons aus 1917/1919 erzielte bei einer Auktion über 21 Mio. Euro.

ClassiCon

Ihre bekanntesten Möbelentwürfe werden von ClassiCon in Reeditionen seit 50 Jahren weiter hergestellt. Der Tisch Adjustable Table E.1027 ist einer der meist kopierten Entwürfe der klassischen Moderne und wurde 1978 vom New Yorker Museum of Modern Art in die Design-Sammlung aufgenommen.

Klassische Möbel von Eileen Gray Eileen Gray wurde 1878 in Enniscorthy, Irland geboren und studierte vier Jahre an der Slade School of Art in London. Im Anschluss an das Studium zog... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eileen Gray

Klassische Möbel von Eileen Gray

Designering Eileen Gray

Eileen Gray wurde 1878 in Enniscorthy, Irland geboren und studierte vier Jahre an der Slade School of Art in London. Im Anschluss an das Studium zog Eileen Gray nach Paris und nahm für drei Jahre am Unterricht der Académie Julian und der École Colarossi teil. 1922 eröffnete Eileen Gray die Jean Désert Galerie in Paris. Dort konnte sie ihre Entwürfe präsentieren. Neben den Möbelentwürfen entwarf die Designerin auch Gebäude, allem voran das Haus E.1027 an der französischen Riviera.

Eileen Gray war eine der wichtigsten Designerinnen und Architektinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Die Architektin mit irisch-schottischen Wurzeln erlangte zunächst Bekanntheit durch das Designen von Dekorpaneelen und Lackwänden. Bis heute gilt sie mit ihrer Vorstellung vom Wohnen, sowie ihren Architektur- und Designtheorien als Inbegriff der Moderne. Sie reiht sich in die Riege der großen Designer, wie Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier ein. Zu damaliger Zeit waren ihre Möbelentwürfe aus Stahlrohr zukunftsweisend und sind heute echte Klassiker. 1972 gipfelte ihre Karriere mit der Auszeichnung zum „Royal Designer to Industry“ der Royal Society of Art. 

Die Faszination für Ihre Entwürfe zeigt sich auch im Kunsthandel. Der Sessel-Entwurf Fauteuil aux Dragons aus 1917/1919 erzielte bei einer Auktion über 21 Mio. Euro.

ClassiCon

Ihre bekanntesten Möbelentwürfe werden von ClassiCon in Reeditionen seit 50 Jahren weiter hergestellt. Der Tisch Adjustable Table E.1027 ist einer der meist kopierten Entwürfe der klassischen Moderne und wurde 1978 vom New Yorker Museum of Modern Art in die Design-Sammlung aufgenommen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen