Hella Jongerius

Design der Gegensätze

"I Don't Have a Favorite Colour"

Hella Jongerius ist eine aus den Niederlanden kommende Designerin und wurde 1963 geboren. Typisch an ihrem Design ist die Verbindung scheinbarer Gegensätze miteinander. So trifft Tradition auf Moderne, Industrielles auf Handwerkliches und High-Tech auf Low-Tech. Auch bemüht sie sich stets auf die Bedeutung von Oberflächen und Farben hinzuweisen. Sie schrieb ein Buch über ihre experimentelle Kunst mit dem Namen "I Don't Have a Favorite Colour".

Design der Gegensätze

"I Don't Have a Favorite Colour"

Hella Jongerius ist eine aus den Niederlanden kommende Designerin und wurde 1963 geboren. Typisch an ihrem Design ist die Verbindung scheinbarer Gegensätze miteinander. So trifft Tradition auf Moderne, Industrielles auf Handwerkliches und High-Tech auf Low-Tech. Auch bemüht sie sich stets auf die Bedeutung von Oberflächen und Farben hinzuweisen. Sie schrieb ein Buch über ihre experimentelle Kunst mit dem Namen "I Don't Have a Favorite Colour".

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!

Bevor sie studierte, vollendete Jongerius eine Tischlerlehre (Abschluss 1993). Durch ihr Studium wurde sie zum Mitglied bei Droog Design. Dieses Designer-Kollektiv hatte seinen Sitz in Amsterdam. "Jongeriuslab", ihre eigene Firma, kam bereits in ihrem Abschlussjahr zustande. Neben ihrem Büro in Rotterdam existiert auch eins in Berlin. Neben dem Design ist Hella auch als Dozentin tätig. So unterrichtete sie von 1998 bis 1999 Industriedesign in Eindhoven und von 2005 bis 2012 Produktdesign in Berlin. Werke ihrerseits waren bereits in Ausstellung weltweit zu sehen, unter anderem in London, Paris und New York. 

Zu ihren Kunden gehören unter anderem IKEA, Danskina, Maharam und Vitra.

Neuigkeiten über Hella Jongerius bei pro office

Ein Seat Dot zu jedem Eames Plastic Chair Seat Dot vitra pro office … und Lemgo erhalten Sie zu jedem Exemplar dieser Designikone, die Sie vom 1. August bis zum 30. September 2018 kaufen, einen Seat Dot im Wert von 39 Euro gratis dazu. Die holländische Designerin Hella Jongerius hat die dekorativen, runden Seat Dots in vielen Farbkombinationen entworfen. Sie passen perfekt auf die Sitzschalen der Eames Plastic Chairs und sorgen mit ihrer leichten Polsterung für zusätzlichen…
Farb- und Materialkunde mit Vitra Vitra Möbel Ambiente rot und schwarz … Bielefeld zu entdecken. Die Colour & Material Library ist das Ergebnis der  mittlerweile über zehnjährigen Zusammenarbeit von  Vitra mit der niederländischen Designerin Hella Jongerius. Als Art Directorin für Farben und Oberflächen erschafft sie eine Vielfalt, mit der lebendige und ausdrucksstarke Einrichtungscollagen zusammengestellt werden können. "Die Farben-…
Das VitraHaus ist eröffnet! Vitra Haus eröffnet - Bild 1 … Charles & Ray Eames, George Nelson, Isamu Noguchi, Jean Prouvé und Verner Panton zusammen mit zeitgenössischen Entwürfen von Maarten Van Severen, Ronan & Erwan Bouroullec, Antonio Citterio, Hella Jongerius, Jasper Morrison und anderen. So können Sie sich für die Einrichtung ihres eigenen Zuhauses inspirieren lassen und vor Ort Möbel und Objekte ausprobieren, bestellen und kaufen.Im VitraHaus gibt es…
Vitra startet neue Website vitra.com und verlost 33 beliebte Designobjekte Vitra Lounge Chair … ein effizienter Zugriff auf das gesamte Produktportfolio mit einer Zusammenfassung der zentralen Produktinformationen zur Verfügung. Wählt der Besucher beispielsweise das "Polder Sofa" von Hella Jongerius aus, erfährt er alles Wissenswerte über dessen Maße, Materialien, Farben und Optionen. In der Bildergalerie sieht man das Sofa in der Umgebung, z.B. als strapazierfähigen Tummelplatz für tobende Kinder…
Zuletzt angesehen