Knoll International

Knoll International

Exklusives Mobiliar für den Wohnbereich. Mehrfach ausgezeichnete Designmöbel von Knoll International.

Jetzt entdecken:

Knoll International Stühle Knoll International Tische

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sofort
verfügbar!
Knoll Platner Side Chair
Knoll Platner Side Chair
ab 2.800,00 € *
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!
Knoll Diamond Chair
Knoll Diamond Chair
ab 868,00 € *
Sofort
verfügbar!
Knoll Bertoia Stuhl
Knoll Bertoia Stuhl
ab 759,00 € *
Sofort
verfügbar!
Knoll Wassily Sessel
Knoll Wassily Sessel
ab 1.808,00 € *
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!

Knoll International – Unternehmer mit Tradition

Wilhelm Knoll (1839-1907) gründete im Jahr 1865 ein Ledergeschäft in Stuttgart. Aus dem Geschäft entwickelte sich eine Fabrik, die ab 1890 den Titel „Königlicher Hoflieferant“ trug. Sein Sohn Walter Knoll (1878-1971) absolvierte ab 1891 eine Lehre als Kaufmann, unter anderem bei der Vollmoeller AG. Walter scheiterte zunächst als selbständiger Kaufmann und floh mit zahlreichen Schulden nach Amerika. Nach dem Tod des Vaters Wilhelm kehrte Walter Knoll im Jahr 1907 nach Stuttgart zurück und führte gemeinsam mit seinem Bruder, der ebenfalls Wilhelm hieß, das Unternehmen. Zu dem Stammwerk in Stuttgart gehörten mittlerweile ein weiteres Werk in Stammheim, eine Fabrik in Wien und ein Ableger in England (Firma Parker-Knoll). Im Jahr 1909 heiratete Walter Knoll die Schwester von Karl Gustav Vollmoeller. Aus der Ehe mit Maria Vollmoeller gingen fünf Söhne hervor. Der Erstgeborene, Robert Knoll (1912-1985), übernahm 1966 den Betrieb in dritter Generation gemeinsam mit seinem Vetter Walter Combe. Der Zweitgeborene, Hans Knoll (1914-1955), gründete im Jahr 1938 in den USA die Firma Knoll International Inc. in Pennsylvania. 1982 übernahmen Michael Knoll und Stefan Combe die Geschäftsleitung des Unternehmens Walter Knoll für gut zehn Jahre. Seit 1993 führt der Jurist Markus Benz (*1955) das Unternehmen, dessen Vater Rolf (*1933) im Jahr 1964 mit der Firma Benz Möbel Programme BMP in Nagold bereits ein erfolgreiches Möbelunternehmen aufgebaut hatte. Mit der Übernahme der Firma Walter Knoll durch die Familie Benz endete die Familientradition in Deutschland – in gewisser Weise auch für die Familie Benz, die sich auf den Namen Knoll konzentrierte. Geblieben ist die hohe Qualität, Nachhaltigkeit und Ästhetik. Die nächste Generation, Leon und Mara Benz, werden voraussichtlich das Unternehmen Knoll weiterführen.

Knoll Laccio Tische

Hans G. Knoll Furniture Company

Sofort nach seiner Ankunft in Amerika im Jahr 1938 gründete Hans Knoll die „Hans G. Knoll Furniture Company“. Durch seinen Vater und seinen Onkel Karl G. Vollmoeller war Hans Knoll mit den Bauhaus Größen Walter Gropius, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe bekannt, die ihm weitere Kontakte zu den in die USA emigrierten Architekten und Designern ermöglichten. 1946 heiratete Hans Knoll die Architektin Florence Schust (1917-2019), die in ihrer Jugend gemeinsam mit Eero Saarinen und seinen Eltern durch Europa reiste und Künstler wie Le Corbusier und Alvar Aalto kennenlernte. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, Peter und Maria (Maja). Hans Knoll etablierte nach dem Zweiten Weltkrieg weltweit Knoll Showrooms, während seine Frau Florence sich mit dem Design und der Corporate Identity befasste. 1951 etablierte Knoll in Stuttgart eine erste Niederlassung. Florence Knoll hatte bei Marcel Breuer und Walter Gropius studiert und gearbeitet. Sie gilt als bedeutende Architektin und führte nach dem Tod von Hans Knoll das Unternehmen. In zweiter Ehe heiratete sie den Bankier Harry Hood Basset. Außer ihren eigenen Entwürfen stellt das Unternehmen bis heute Möbel von Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer, Eero Saarinen, Harry Bertoia und Isamu Noguchi her. 1960 verkaufte Florence Knoll das Unternehmen. 

Knoll Bertoia Chair rot

Knoll Möbel: über 75 Jahre Bauhaus Design

Knoll ist dem Bauhaus Design über sieben Jahrzehnte treu geblieben – Funktionalität und Geometrie zeichnen die Designer Produkte von Knoll aus. Der Hersteller hat sich Ressourcenschonung und Nachhaltigkeitsprogramme auf die Fahne geschrieben und achtet auch bei seinen Zulieferern auf diese Werte. Die Knoll Produktionsstätten sind nach ISO 14001 zertifiziert.

Barcelona Chair Ambiente

Knoll Möbel im pro office Shop

Im pro office Shop erhalten Sie den Knoll Wassily Sessel, das Original Design von Marcel Breuer (1902-1981) aus dem Jahr 1925 und den dazu passenden Knoll Laccio 1 oder Laccio 2 Couchtisch. Die Tische entwarf Breuer im selben Jahr, passend zu dem Wassily Sessel. Die Stühle wurden nach dem bekannten Künstler und Bauhausmeister Wassily Kandinsky benannt. Nicht fehlen darf natürlich der legendäre Barcelona Chair von Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) mit dem passenden Hocker – jedes Möbel ein Unikat durch natürliche Materialien und Handarbeit. Die Sofas wurden für die Weltausstellung 1929 gefertigt. Die Scherenform findet sich schon im alten Ägypten, sie symbolisiert Macht und Einfluss. Legendär sind ebenfalls der Knoll Diamond Chair und der Knoll Bertoia Stuhl aus Drahtgitter von Metallkünstler Harry Bertoia (1915-1978). Auch den Saarinen Beistelltisch, Designklassiker von Eero Saarinen (1910 -1961), erhalten Sie in Ihrem pro office Shop. Im Set erhalten Sie den Platner Armlehnstuhl, von Designer Warren Platner (1919-2006), gestaltet für Esszimmer sowie öffentliche Warte- und Konferenzräume. Zu Beginn der 1960-er Jahre entwickelte der berühmte Architekt Möbel mit einem erwünschten Moiré-Effekt.

Zuletzt angesehen