Frank Gehry

Der Designer

Frank Owen Gehry, geb. Goldberg, wurde im Jahre 1929 in Toronto geboren. Seine Eltern waren Immigranten mit jüdisch-polnischer Herkunft. Gehry ist ein mehrfach ausgezeichneter Architekt und Designer und lebt seit 1947 in Kalifornien. Sein Stil zeichnet sich vor allem durch eine dekonstruktivistische Architektur aus, welche man an Gebäuden wie dem Guggenheim Museum in Bilbao, Spanien oder dem Gehry-Tower in Hannover bewundern kann. Auch sein eigenes Wohnhaus gestaltete er mit Erlaubnis seiner Frau nach seinen Vorstellungen kühn um und erweiterte es und einige Anbauten. Nicht selten wird er als einer der wichtigsten Architekten der USA seit Frank Lloyd Wright bezeichnet. 

Erste Anfänge
Bereits im frühen Alter hatte Gehry Spaß an Architektur und Design: Sein Großvater besaß einen Eisen- und Haushaltswarenladen. Mit dessen Abfällen bastelte er bereits im Kindesalter erste Häuser und Städte zusammen. Später zog es ihn dann zur University of South Carolina in Los Angeles, wo er bis 1954 Architektur studierte. Sein Studium finanzierte er sich durch das Fahren von LKW-Transporten. Nach diesem ersten Studium folgte ein zweites an der Harvard Graduate School of Design. Dort beschäftigte Gehry sich mit der Stadtplanung. Nicht lange dauerte es von da an, da besaß er bereits sein eigenes Architekturbüro in Los Angeles (1962).

Einfaches Material
Vielleicht kam seine Liebe zu spärlichen Materialien schon im Kindesalter, wo er den Abfall seines Großvaters benutzte. Denn auch im weiteren Verlauf seines Lebens und beim designen beschränkte Gehry sich oft auf billige Materialien, wie zum Beispiel Sperrholz, Wellblech und Wellpappe. Aus diesen einfachen Stoffen schuf er typisch dekonstruktive Gebäude und geschwungene Möbel (Kartonmöbelserie "Easy Edges" 1969-1972). Die von ihm entworfenen Häuser haben einen ganz besonderen Stil: kippende Räume, gebrochene Geometrie, abgewinkelte Ebenen und umgekehrte Formen sind nur einige Schlagwörter. So wollte Gehry ein komplett neues Raumverständnis entwickeln, wobei Räume ineinanderfließen und dem ganzen ein collagenhaft aufgebauter Charakter zugesprochen wird. 

Der Designer Frank Owen Gehry, geb. Goldberg, wurde im Jahre 1929 in Toronto geboren. Seine Eltern waren Immigranten mit jüdisch-polnischer Herkunft. Gehry ist ein mehrfach ausgezeichneter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Frank Gehry

Der Designer

Frank Owen Gehry, geb. Goldberg, wurde im Jahre 1929 in Toronto geboren. Seine Eltern waren Immigranten mit jüdisch-polnischer Herkunft. Gehry ist ein mehrfach ausgezeichneter Architekt und Designer und lebt seit 1947 in Kalifornien. Sein Stil zeichnet sich vor allem durch eine dekonstruktivistische Architektur aus, welche man an Gebäuden wie dem Guggenheim Museum in Bilbao, Spanien oder dem Gehry-Tower in Hannover bewundern kann. Auch sein eigenes Wohnhaus gestaltete er mit Erlaubnis seiner Frau nach seinen Vorstellungen kühn um und erweiterte es und einige Anbauten. Nicht selten wird er als einer der wichtigsten Architekten der USA seit Frank Lloyd Wright bezeichnet. 

Erste Anfänge
Bereits im frühen Alter hatte Gehry Spaß an Architektur und Design: Sein Großvater besaß einen Eisen- und Haushaltswarenladen. Mit dessen Abfällen bastelte er bereits im Kindesalter erste Häuser und Städte zusammen. Später zog es ihn dann zur University of South Carolina in Los Angeles, wo er bis 1954 Architektur studierte. Sein Studium finanzierte er sich durch das Fahren von LKW-Transporten. Nach diesem ersten Studium folgte ein zweites an der Harvard Graduate School of Design. Dort beschäftigte Gehry sich mit der Stadtplanung. Nicht lange dauerte es von da an, da besaß er bereits sein eigenes Architekturbüro in Los Angeles (1962).

Einfaches Material
Vielleicht kam seine Liebe zu spärlichen Materialien schon im Kindesalter, wo er den Abfall seines Großvaters benutzte. Denn auch im weiteren Verlauf seines Lebens und beim designen beschränkte Gehry sich oft auf billige Materialien, wie zum Beispiel Sperrholz, Wellblech und Wellpappe. Aus diesen einfachen Stoffen schuf er typisch dekonstruktive Gebäude und geschwungene Möbel (Kartonmöbelserie "Easy Edges" 1969-1972). Die von ihm entworfenen Häuser haben einen ganz besonderen Stil: kippende Räume, gebrochene Geometrie, abgewinkelte Ebenen und umgekehrte Formen sind nur einige Schlagwörter. So wollte Gehry ein komplett neues Raumverständnis entwickeln, wobei Räume ineinanderfließen und dem ganzen ein collagenhaft aufgebauter Charakter zugesprochen wird. 

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sofort verfügbar!
Vitra Wiggle Stool
Vitra Wiggle Stool
Vitra Hocker im außergewöhnlichem Kult-Design von Frank Gehry. ✓3% Skonto ➤jetzt versandkostenfrei bei pro office bestellen!
414,00 € *
Cloud Pendelleuchte Flureszenzlampe
Cloud Pendelleuchte Flureszenzlampe
Die Belux Pendelleuchte Cloud besteht aus 5 bis 14 zusammengesteckten Schalenelementen. Versionen ON / OFF mit Flureszenzlampe. Design der Leuchte: Frank Gehry
ab 412,47 € *
Belux Cloud Pendelleuchte
Belux Cloud Pendelleuchte
Belux Cloud Pendelleuchte - Design Frank Gehry - in verschiedene Varianten ✓dimmbar ✓ 3% Skonto ➤ jetzt versandkostenfrei bestellen.
ab 355,45 € *
Sofort verfügbar!
Vitra Miniatur Little Beaver
Vitra Miniatur Little Beaver
Vitra Miniatur Little Beaver, Gehry, 1986 – Miniatur Collection, Vitra Design Museum
265,00 € *
Vitra Miniatur Wiggle Side Chair
Vitra Miniatur Wiggle Side Chair
Vitra Miniatur des Wiggle Side Chair von Gehry, 1972 – Vitra Miniatur Design Museum.
113,00 € *
Vitra Wiggle Side Chair
Vitra Wiggle Side Chair
Wiggle Side Chair von vitra, Rückenlehne, Sitzfläche, Struktur: Wellkarton. Wangen: Hartfaserplatte. Farbe: natur.870 x 350 x 610 mm.
756,00 € *
Zuletzt angesehen