Ferruccio Laviani

Ein gefragter Italiener

Ferruccio Laviani ist ein in Italien geborener (1960) Architekt und Designer. Er fokussiert sich insbesondere auf die Herstellung für Unternehmen, Industrieprodukte und Verkaufsorte. Nachdem er die Lehre zum Geigenbauer abgebrochen hat, ging er wie viele berühmte Kollegen nach Mailand ans Polytechnikum um dort zu studieren. 1986 erhielt Laviani ein Diplom in Architektur und Design. Schon drei Jahre vor seinem Abschluss begann er für Michele d. Lucchi zu arbeiten. Mit seinem Diplom wurde er sein Partner. Fünf Jahre später machte er sich schließlich selbständig.

Sein wohl erster großer Erfolg geschah durch die Planung und Gestaltung für einen Auftritt der Firma Kartell beim "Salone internazionale del mobile". Durch seine erfolgreiche Leistung wurde er auch in den kommenden Jahren von Kartell für Auftritte und Ausstellungen engagiert. Seit 1991 ist er der künstlerische Leiter Kartells. Im Jahr 2000 entwickelte Ferruccio die Deckenleuchte "Fly". 2015 wurden die Lampen "Battery" und "Kabuki" veröffentlicht. Das Besondere an der "Battery" ist, dass man sie dank USB-Kabels wieder aufladen kann.

Die Liste der Kunden Ferruccio Lavianis ist lang: Dolce & Gabbana, Zara, Swarovsky, Emilio Pucci, Kartell, Hennessy und Richard Ginori geben einen kleinen Eindruck.

Ein gefragter Italiener Ferruccio Laviani ist ein in Italien geborener (1960) Architekt und Designer. Er fokussiert sich insbesondere auf die Herstellung für Unternehmen, Industrieprodukte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ferruccio Laviani

Ein gefragter Italiener

Ferruccio Laviani ist ein in Italien geborener (1960) Architekt und Designer. Er fokussiert sich insbesondere auf die Herstellung für Unternehmen, Industrieprodukte und Verkaufsorte. Nachdem er die Lehre zum Geigenbauer abgebrochen hat, ging er wie viele berühmte Kollegen nach Mailand ans Polytechnikum um dort zu studieren. 1986 erhielt Laviani ein Diplom in Architektur und Design. Schon drei Jahre vor seinem Abschluss begann er für Michele d. Lucchi zu arbeiten. Mit seinem Diplom wurde er sein Partner. Fünf Jahre später machte er sich schließlich selbständig.

Sein wohl erster großer Erfolg geschah durch die Planung und Gestaltung für einen Auftritt der Firma Kartell beim "Salone internazionale del mobile". Durch seine erfolgreiche Leistung wurde er auch in den kommenden Jahren von Kartell für Auftritte und Ausstellungen engagiert. Seit 1991 ist er der künstlerische Leiter Kartells. Im Jahr 2000 entwickelte Ferruccio die Deckenleuchte "Fly". 2015 wurden die Lampen "Battery" und "Kabuki" veröffentlicht. Das Besondere an der "Battery" ist, dass man sie dank USB-Kabels wieder aufladen kann.

Die Liste der Kunden Ferruccio Lavianis ist lang: Dolce & Gabbana, Zara, Swarovsky, Emilio Pucci, Kartell, Hennessy und Richard Ginori geben einen kleinen Eindruck.

Filter schließen
 
von bis
  •  
Sofort verfügbar!
Kartell Designerleuchte Bourgie
Kartell Designerleuchte Bourgie
Die Bourgie Leuchte von Ferruccio Laviani ist eine wunderschöne dekorative Leuchte für viele Einsatzbereiche. Erhältlich hier im Shop.
ab 243,00 € *
Zuletzt angesehen