Vitra Designermöbel - Tradition und Innovation aus der Schweiz

 

VitraWir vertreiben die Marken Vitra und viele andere renommierte Hersteller seit bis zu 25 Jahren.
Die Erfolgsgeschichte der Vitra AG ist verbunden mit einzigartigen Möbeln. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Birsfelden in der Schweiz ist heute in 14 Ländern mit eigenständigen Filialen vertreten und Produzent und Händler weltbekannter Wohnmöbel und exklusiver Designer-Büromöbel – vitra.de

Vitra - Story

Willi Fehlbaum übernimmt mit 20 Jahren in Birsfelden, Basel ein Ladenbaugeschäft. Kontinuierlich erweiterte er zusammen mit seiner Frau Erika das Geschäft zu einem Möbelbauunternehmen, dessen Produktion nach Kriegsende in die deutsche Stadt Weil am Rhein verlegt wurde. Fehlbaum gab der Firma den Namen.

Die Geschichte des Unternehmens beginnt im Jahr 1950.

Eine USA Reise im Jahre 1953 war entscheidend: Willi Fehlbaum entdeckte die Ausstellungsstücke von Charles und Ray Eames. Die Möbel begeisterten ihn und er bemühte sich sofort und spontan um die Vertriebslizenzen. Diese erhielt er schließlich von dem damals schon in den USA sehr erfolgreichen und angesehenen Möbelhersteller Herman Miller.
Die Gründer Willi und Erika Fehlbaum begannen nach Erwerb der Lizenz 1953 exklusiv für den europäischen Markt die Eames Möbel zu produzieren. Der Lounge Chair und der dazu gehörende Ottoman zählen zu den wichtigsten und bekanntesten Entwürfen. Bis heute gehören die Designmöbel zu den erfolgreichsten Produkten der Unternehmensgeschichte.
Nur wenige Jahre später, 1957 setzte sich die Erfolgsgeschichte von Vitra durch weitere Lizenzerwerbe weiter fort: Hierzu zählen vor allem die Europa Rechte für die Möbel der Designer George Nelson, Alexander Girard und Isamu Noguchi.

Der nächste Coup:

Zu Beginn der 60er Jahre gelang Vitra ein weiterer Coup: eine Kooperation mit Verner Panton, einem der wichtigsten und einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts. Durch ihn kam die Pop-Art in die Möbelwelt. Panton hatte ein Faible für künstliche Materialien und mit Vitra gelang es schließlich das bis dahin Undenkbare, die Herstellung eines Stuhls aus einem Stück: Willi Fehlbaum produzierte 1967 den Panton-Chair des dänischen Designers in Serie, der erste Freischwinger aus einem einzigen Guss. Der Panton Chair wurde weltweit bekannt.

Das erste eigene Produkt:

1976 erschien das erste von Vitra entwickelte Produkt - der Bürostuhl Vitramat.
Die Form des Vitramat setzte seit seiner Einführung Maßstäbe in der Form und Gestaltung von Bürostühlen. Durch sein einzigartiges und geniales Äußeres wurde der Vitramat zu einer Designer-Stuhl-Ikone: Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und den Bundespreis für Gute Form 1979.  Außerdem wurde er auserwählt für das Design-Zentrum Stuttgart sowie das Design-Zentrum NRW. 

Exklusive Stühle, Sessel, Büromöbel und Designermöbel

Die Leitung des Unternehmens Vitra übernimmt 1977 Rolf Fehlbaum, der älteste Sohn von Willi und Erika. Eine Vielzahl neuer Produkte entstand in den Folgejahren. Rolf Fehlbaum setzte den Schwerpunkt des Unternehmens Vitra auf hochwertige und exklusive Büromöbel, Büroausstattung und Wohnmöbel. Durch innovative und neue Herstellungsmethoden gelang ihm die Entwicklung Vitras zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Design und Möbel. Zu den namhaften Kunden Vitras gehören zum Beispiel Coca-Cola, die EU Kommission in Brüssel, die Lufthansa und der Bundestag in Berlin. Die beibehaltene Partnerschaft mit Herman Miller wurde 1984 einvernehmlich aufgelöst. Die Rechte am Design der Entwürfe von George Nelson und Charles und Ray Eames gingen für das Gebiet Europa und Naher Osten an Vitra über. Die Riege bekannter Designer, die den Vitra-Produkten ihre Form gaben ist lang: Antonio Citterio zeichnet sich u.a für den Bürodrehstuhl AC4 verantwortlich. Ronan & Erwan Bouroullec designten neben dem Stuhl Softshell chair und Algue zahlreiche Stücke. Frank Gehry erschuf den Hauptsitz auf dem Campus und das Design Museum.
ID Chairs von Vitra

Campus und Design-Museum

Rolf Fehlbaum baute den Standort der Produktion in Weil am Rhein, Deutschland zum Vitra Campus aus. Zuvor wurde 1981 nach einem Großbrand das Produktionsgelände nahezu vollkommen zerstört. Hierzu gehören das 1989 eröffnete Vitra Design Museum und das VitraHaus (2010) welches er seiner Mutter Erika Fehlbaum widmete. Für den Aufbau des Vitra Campus beauftragte Rolf Fehlbaum bekannte Architekten wie Zaha Hadid, Nicolas Grimshaw, Frank O. Gehry, Tadao Ando und andere. Das Design Museum wurde 1989 vom Unternehmen und seinem Eigentümer Rolf Fehlbaum gegründet. Nach kleineren Ausstellungen in den ersten Jahren, erlangte das Museum in den 90er Jahren internationale Beachtung durch größere Ausstellungen über Eames-Möbel, Louis Barragán und weitere Architekten. Das Museum bietet Wanderausstellungen an und verfügt über eigene Produktlinien. Hervorzuheben ist hier die Miniature Collection.  Die originalgetreuen Nachbildungen von berühmten Möbeldesigns in Miniatur-Format werden vom Design Museum bereits über 20 Jahre hergestellt. Heute gehört das Museum zu den führenden Museen im Bereich Design. Anfang Juni 2016 eröffnete das Design Museum ein Schaudepot. Dort präsentiert das Museum die zentralen Objekte seiner weitreichenden Sammlung der Öffentlichkeit.

Mehr als 50 Jahre Designer - Möbelklassiker

Vitra steht für Designer - Möbelklassiker. Zu den Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts sind die vielen Eames-Entwürfe geworden.
Die bekanntesten Klassiker sind die Alu Chairs, der Vitra Lounge Chair mit Ottoman, der Eames Elephant und nicht zu vergessen, der ...

Eames Plastic Chair - Der legendäre Stuhl

Vitra Eames Chair Farben Ocean

Er ist das Ergebnis intensiver Arbeit von Charles und Ray Eames. Die Idee einer einteiligen Sitzschalte beschäftigte das Duo schon länger und Versuche mit anderen Materialien wie Blech und Sperrholz brachten noch nicht den gewünschten Erfolg. Letztlich erwies sich fiberglasverstärktes Polyesterharz als das geeignete Material. Zu dieser Zeit ein echtes Novum, da dieser Werkstoff bisher in der Möbelindustrie nicht bekannt war. Die Präsentation des fertigen Stuhls folgte wenig später im Museum of Modern Art in New York. 1950 war es dann soweit. Die Sitz- und Kunststoffschalen mit Armlehnen gingen als erste in Serie hergestellte Kunststoffstühle in die Geschichte der Möbel ein.

Heute fertigt Vitra den multifunktionalen Stuhl aus umweltfreundlichem Polypropylen. Verschiedene Farben, Polster und Untergestelle lassen tausende von Kombinationsmöglichkeiten zu.

Im Shop können Sie den Eames Chair in den verschiedenen Ausführungen DSW, DSR, DAW, DAR,RAR frei konfigurieren und Ihr Wunschmodell bestellen.

Einzigartige Möbelstücke - Daran erkennen Sie ein Vitra Original

Auf der Suche nach Vitra Möbeln stößt man fast unweigerlich auf einen großen Markt von Nachbauten, den sogenannten Replikas. Was auf den ersten Blick als echtes Schnäppchen zu verlocken versucht, offenbart mit dem zweiten Blick deutliche Unterschiede. Material und Verarbeitung der Replikas sind mit den Originalen nicht vergleichbar.

Der Eames Plastic Chair ist ein gutes Beispiel. Zahlreiche Anbieter bieten Nachbildungen dieser Möbelikone zu Niedgrigpreisen an. Die Kennzeichnung als Nachbau ist nicht immer offensichtlich für den Besucher und der Kauf des vermeintlichen Schnäppchens führt bei genauerem Hinsehen zur Enttäuschung. Die fehlende Kennzeichnung unter der Sitzschale ist ein eindeutiges Indiz für ein Plagiat.
Hinzu kommen minderwertige Materialqualität und Verarbeitung. Glänzt das Original mit sauberen Ausfräsungen und Kanten, weisen die Fälschungen oft eine unsaubere Verarbeitung auf, die direkt ins Auge fällt.
Das eingesetzte Material, wie schlichtes Holz, wirkt im Gegensatz zum Original minderwertig. Statt hochwertigem und langlebigem Ahornholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft wird auf simples Buchenholz zurückgegriffen.

Weitere Hinweise auf eine Fälschungen können ein geringeres Gewicht und verminderter Sitzkomfort sein. Ein weiterer Hinweis auf ein Plagiat ist, wenn Sie Teile des Stuhls selbst montieren müssen. Das Original wird ausschließlich fertig montiert geliefert.
 
Bei pro office bieten wir ausschließlich Original Vitra Möbel an. Sie können sicher sein, langlebige, hochqualitative Möbel zu erhalten an denen Sie lange Freude haben.


Charles und Ray Eames

Die Werke von Charles und Ray Eames nehmen einen ganz besonderen Platz in der Historie des Herstellers ein.
Viele Eames-Entwürfe sind zu Design Ikonen des 20. Jahrhunderts geworden. Im Shop führen wir nahezu alle Möbel. Viele sind sofort lieferbar. 

Die Produktion der Möbelentwürfe des Designerpaares markiert den Beginn der Geschichte des Schweizer Möbelherstellers. Zu den legendären Entwürfen zählen die Plastic-, Lounge-, Aluminium Chairs und viele weitere. Das berühmte Eames-House und die Ausstellung ihrer Möbel in vielen namhaften Museen und Institutionen tragen dazu bei, zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der Design-Geschichte zu gehören.
Auszug Ausstellungen und Preise: Erster Platz "Organic Design in Home Furnishings" des Museum of Modern Art, New York 1940, Ausstellung von Entwürfen mit verformtem Schichtholz im Museum of Modern Art, NY 1946, Wettbewerb "Low Cost Furntiure" des Musem of Modern Art, NY 1948, Bau des Eames-House 1949, "Qu'est-ce que le design?" Ausstellung im Pariser Museum Musée des Arts Décoratifs 1969, "Furniture by Charles Eames" Ausstellung im Museum of Modern Art, NY 1973. 
Die Zusammenarbeit mit namhaften Architekten, Designern und Künstlern macht das umfassende Portfolio außergewöhnlicher und praktischer Möbel möglich. Zu den bekannten Design-Größen gehören:

Verner Panton

Verner Panton war fasziniert von den Möglichkeiten, die sich ihm boten, als neue Kunststoffe auf den Markt kamen. Er experimentierte mit den verschiedenen Formen und griff auf eine klare Palette von Regenbogenfarben zurück. Seine Werke erscheinen skulptural, das Design ist unkoventionell, verspielt und auch gewagt. Zu seinen Werken zählen zahlreiche besondere Stücke. Er war maßgeblich am Entwurf des Stuhls "Die Ameise" beteiligt, einem der Meisterstücke von Arne Jacobsen. Der Wire Cone Chair machte die Welt endgültig auf die Designsprache von Verner Panton aufmerksam.

Panton Chairs in allen Farben

Die Zusammenarbeit mit Vitra förderte die Verwirklichung des legendären Panton Chair zutage. Ein Stuhl aus einem einzigen Stück Kunststoff. Eine Designikone und ein zeitloser Stuhl, den Vitra weiterhin herstellt und vertreibt. Den Panton Chair finden Sie natürlich auch hier im Shop, in strahlenden Farben und auch als Junior-Version.

Frank Gehry

Der Designer und Architekt gilt als einer der bedeutendsten Architekten der USA. Das Guggenheim Museum in Bilbao, aber auch der Gehry-Tower in Hannover sind berühmte Beispiele seiner dekonstruktivistischen Architektur. Im Laufe seiner Karriere beschränkte sich Gehry immer wieder auf "simple" Materialien wie Pappe, Blech oder Sperrholz. Es entstanden faszinierende Gebäude und Möbel. Nicht zuletzt sind hier der Wiggle Stool und der Wiggle Side Chair zu nennen. Vitra bietet diese und weitere außergewöhnliche Produkte bis heute an. 

George Nelson

Er ist eine Schlüsselfigur der Designgeschichte. Als Designdirector brachte er Desingrößen wie Isamu Noguchi, Alexander Girard und Charles & Ray Eames zu Herman Miller. 1957 begann seine Zusammenarbeit mit Vitra. Zahlreiche Möbelikonen sind bis heute erhältlich. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Uhren in den verschiedensten Designs, wie die Sunflower Clock, die Polygon Clock oder auch die Reihe farbenfroher Zeitmesser mit Tiermotiv, wie Fernando the Fish oder Omar the Owl.

Ronan & Erwan Bouroullec

Bereits seit 1999 arbeiten die beiden Brüder zusammen in Ihrem Design-Studio in Paris. Ihr Arbeitsfeld beschränkt sich dabei nicht auf das Möbeldesign allein. Mit allerlei verschiedenen Gebrauchsgegenständen und Projekten im Bereich Architektur beweisen sie ihre Vielfältigkeit. Vitra hat von der dekorativen Holzfigur bis hin zum gemütlichen Lounge Chair eine große Anzahl an Entwürfen umgesetzt. In unserem Shop finden Sie u.a. die außergewöhnlichen und praktischen Algues und den organisch geformten Stuhl Vegetal.
Vitra Stühle Vitra Lounge Chairs Vitra Eames Plastic Chairs Vitra Eames Aluminium Chairs Vitra Panton Chairs Vitra Bürostühle Vitra Tische... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vitra Designermöbel - Tradition und Innovation aus der Schweiz

 

VitraWir vertreiben die Marken Vitra und viele andere renommierte Hersteller seit bis zu 25 Jahren.
Die Erfolgsgeschichte der Vitra AG ist verbunden mit einzigartigen Möbeln. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Birsfelden in der Schweiz ist heute in 14 Ländern mit eigenständigen Filialen vertreten und Produzent und Händler weltbekannter Wohnmöbel und exklusiver Designer-Büromöbel – vitra.de

Vitra - Story

Willi Fehlbaum übernimmt mit 20 Jahren in Birsfelden, Basel ein Ladenbaugeschäft. Kontinuierlich erweiterte er zusammen mit seiner Frau Erika das Geschäft zu einem Möbelbauunternehmen, dessen Produktion nach Kriegsende in die deutsche Stadt Weil am Rhein verlegt wurde. Fehlbaum gab der Firma den Namen.

Die Geschichte des Unternehmens beginnt im Jahr 1950.

Eine USA Reise im Jahre 1953 war entscheidend: Willi Fehlbaum entdeckte die Ausstellungsstücke von Charles und Ray Eames. Die Möbel begeisterten ihn und er bemühte sich sofort und spontan um die Vertriebslizenzen. Diese erhielt er schließlich von dem damals schon in den USA sehr erfolgreichen und angesehenen Möbelhersteller Herman Miller.
Die Gründer Willi und Erika Fehlbaum begannen nach Erwerb der Lizenz 1953 exklusiv für den europäischen Markt die Eames Möbel zu produzieren. Der Lounge Chair und der dazu gehörende Ottoman zählen zu den wichtigsten und bekanntesten Entwürfen. Bis heute gehören die Designmöbel zu den erfolgreichsten Produkten der Unternehmensgeschichte.
Nur wenige Jahre später, 1957 setzte sich die Erfolgsgeschichte von Vitra durch weitere Lizenzerwerbe weiter fort: Hierzu zählen vor allem die Europa Rechte für die Möbel der Designer George Nelson, Alexander Girard und Isamu Noguchi.

Der nächste Coup:

Zu Beginn der 60er Jahre gelang Vitra ein weiterer Coup: eine Kooperation mit Verner Panton, einem der wichtigsten und einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts. Durch ihn kam die Pop-Art in die Möbelwelt. Panton hatte ein Faible für künstliche Materialien und mit Vitra gelang es schließlich das bis dahin Undenkbare, die Herstellung eines Stuhls aus einem Stück: Willi Fehlbaum produzierte 1967 den Panton-Chair des dänischen Designers in Serie, der erste Freischwinger aus einem einzigen Guss. Der Panton Chair wurde weltweit bekannt.

Das erste eigene Produkt:

1976 erschien das erste von Vitra entwickelte Produkt - der Bürostuhl Vitramat.
Die Form des Vitramat setzte seit seiner Einführung Maßstäbe in der Form und Gestaltung von Bürostühlen. Durch sein einzigartiges und geniales Äußeres wurde der Vitramat zu einer Designer-Stuhl-Ikone: Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und den Bundespreis für Gute Form 1979.  Außerdem wurde er auserwählt für das Design-Zentrum Stuttgart sowie das Design-Zentrum NRW. 

Exklusive Stühle, Sessel, Büromöbel und Designermöbel

Die Leitung des Unternehmens Vitra übernimmt 1977 Rolf Fehlbaum, der älteste Sohn von Willi und Erika. Eine Vielzahl neuer Produkte entstand in den Folgejahren. Rolf Fehlbaum setzte den Schwerpunkt des Unternehmens Vitra auf hochwertige und exklusive Büromöbel, Büroausstattung und Wohnmöbel. Durch innovative und neue Herstellungsmethoden gelang ihm die Entwicklung Vitras zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Design und Möbel. Zu den namhaften Kunden Vitras gehören zum Beispiel Coca-Cola, die EU Kommission in Brüssel, die Lufthansa und der Bundestag in Berlin. Die beibehaltene Partnerschaft mit Herman Miller wurde 1984 einvernehmlich aufgelöst. Die Rechte am Design der Entwürfe von George Nelson und Charles und Ray Eames gingen für das Gebiet Europa und Naher Osten an Vitra über. Die Riege bekannter Designer, die den Vitra-Produkten ihre Form gaben ist lang: Antonio Citterio zeichnet sich u.a für den Bürodrehstuhl AC4 verantwortlich. Ronan & Erwan Bouroullec designten neben dem Stuhl Softshell chair und Algue zahlreiche Stücke. Frank Gehry erschuf den Hauptsitz auf dem Campus und das Design Museum.
ID Chairs von Vitra

Campus und Design-Museum

Rolf Fehlbaum baute den Standort der Produktion in Weil am Rhein, Deutschland zum Vitra Campus aus. Zuvor wurde 1981 nach einem Großbrand das Produktionsgelände nahezu vollkommen zerstört. Hierzu gehören das 1989 eröffnete Vitra Design Museum und das VitraHaus (2010) welches er seiner Mutter Erika Fehlbaum widmete. Für den Aufbau des Vitra Campus beauftragte Rolf Fehlbaum bekannte Architekten wie Zaha Hadid, Nicolas Grimshaw, Frank O. Gehry, Tadao Ando und andere. Das Design Museum wurde 1989 vom Unternehmen und seinem Eigentümer Rolf Fehlbaum gegründet. Nach kleineren Ausstellungen in den ersten Jahren, erlangte das Museum in den 90er Jahren internationale Beachtung durch größere Ausstellungen über Eames-Möbel, Louis Barragán und weitere Architekten. Das Museum bietet Wanderausstellungen an und verfügt über eigene Produktlinien. Hervorzuheben ist hier die Miniature Collection.  Die originalgetreuen Nachbildungen von berühmten Möbeldesigns in Miniatur-Format werden vom Design Museum bereits über 20 Jahre hergestellt. Heute gehört das Museum zu den führenden Museen im Bereich Design. Anfang Juni 2016 eröffnete das Design Museum ein Schaudepot. Dort präsentiert das Museum die zentralen Objekte seiner weitreichenden Sammlung der Öffentlichkeit.

Mehr als 50 Jahre Designer - Möbelklassiker

Vitra steht für Designer - Möbelklassiker. Zu den Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts sind die vielen Eames-Entwürfe geworden.
Die bekanntesten Klassiker sind die Alu Chairs, der Vitra Lounge Chair mit Ottoman, der Eames Elephant und nicht zu vergessen, der ...

Eames Plastic Chair - Der legendäre Stuhl

Vitra Eames Chair Farben Ocean

Er ist das Ergebnis intensiver Arbeit von Charles und Ray Eames. Die Idee einer einteiligen Sitzschalte beschäftigte das Duo schon länger und Versuche mit anderen Materialien wie Blech und Sperrholz brachten noch nicht den gewünschten Erfolg. Letztlich erwies sich fiberglasverstärktes Polyesterharz als das geeignete Material. Zu dieser Zeit ein echtes Novum, da dieser Werkstoff bisher in der Möbelindustrie nicht bekannt war. Die Präsentation des fertigen Stuhls folgte wenig später im Museum of Modern Art in New York. 1950 war es dann soweit. Die Sitz- und Kunststoffschalen mit Armlehnen gingen als erste in Serie hergestellte Kunststoffstühle in die Geschichte der Möbel ein.

Heute fertigt Vitra den multifunktionalen Stuhl aus umweltfreundlichem Polypropylen. Verschiedene Farben, Polster und Untergestelle lassen tausende von Kombinationsmöglichkeiten zu.

Im Shop können Sie den Eames Chair in den verschiedenen Ausführungen DSW, DSR, DAW, DAR,RAR frei konfigurieren und Ihr Wunschmodell bestellen.

Einzigartige Möbelstücke - Daran erkennen Sie ein Vitra Original

Auf der Suche nach Vitra Möbeln stößt man fast unweigerlich auf einen großen Markt von Nachbauten, den sogenannten Replikas. Was auf den ersten Blick als echtes Schnäppchen zu verlocken versucht, offenbart mit dem zweiten Blick deutliche Unterschiede. Material und Verarbeitung der Replikas sind mit den Originalen nicht vergleichbar.

Der Eames Plastic Chair ist ein gutes Beispiel. Zahlreiche Anbieter bieten Nachbildungen dieser Möbelikone zu Niedgrigpreisen an. Die Kennzeichnung als Nachbau ist nicht immer offensichtlich für den Besucher und der Kauf des vermeintlichen Schnäppchens führt bei genauerem Hinsehen zur Enttäuschung. Die fehlende Kennzeichnung unter der Sitzschale ist ein eindeutiges Indiz für ein Plagiat.
Hinzu kommen minderwertige Materialqualität und Verarbeitung. Glänzt das Original mit sauberen Ausfräsungen und Kanten, weisen die Fälschungen oft eine unsaubere Verarbeitung auf, die direkt ins Auge fällt.
Das eingesetzte Material, wie schlichtes Holz, wirkt im Gegensatz zum Original minderwertig. Statt hochwertigem und langlebigem Ahornholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft wird auf simples Buchenholz zurückgegriffen.

Weitere Hinweise auf eine Fälschungen können ein geringeres Gewicht und verminderter Sitzkomfort sein. Ein weiterer Hinweis auf ein Plagiat ist, wenn Sie Teile des Stuhls selbst montieren müssen. Das Original wird ausschließlich fertig montiert geliefert.
 
Bei pro office bieten wir ausschließlich Original Vitra Möbel an. Sie können sicher sein, langlebige, hochqualitative Möbel zu erhalten an denen Sie lange Freude haben.


Charles und Ray Eames

Die Werke von Charles und Ray Eames nehmen einen ganz besonderen Platz in der Historie des Herstellers ein.
Viele Eames-Entwürfe sind zu Design Ikonen des 20. Jahrhunderts geworden. Im Shop führen wir nahezu alle Möbel. Viele sind sofort lieferbar. 

Die Produktion der Möbelentwürfe des Designerpaares markiert den Beginn der Geschichte des Schweizer Möbelherstellers. Zu den legendären Entwürfen zählen die Plastic-, Lounge-, Aluminium Chairs und viele weitere. Das berühmte Eames-House und die Ausstellung ihrer Möbel in vielen namhaften Museen und Institutionen tragen dazu bei, zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der Design-Geschichte zu gehören.
Auszug Ausstellungen und Preise: Erster Platz "Organic Design in Home Furnishings" des Museum of Modern Art, New York 1940, Ausstellung von Entwürfen mit verformtem Schichtholz im Museum of Modern Art, NY 1946, Wettbewerb "Low Cost Furntiure" des Musem of Modern Art, NY 1948, Bau des Eames-House 1949, "Qu'est-ce que le design?" Ausstellung im Pariser Museum Musée des Arts Décoratifs 1969, "Furniture by Charles Eames" Ausstellung im Museum of Modern Art, NY 1973. 
Die Zusammenarbeit mit namhaften Architekten, Designern und Künstlern macht das umfassende Portfolio außergewöhnlicher und praktischer Möbel möglich. Zu den bekannten Design-Größen gehören:

Verner Panton

Verner Panton war fasziniert von den Möglichkeiten, die sich ihm boten, als neue Kunststoffe auf den Markt kamen. Er experimentierte mit den verschiedenen Formen und griff auf eine klare Palette von Regenbogenfarben zurück. Seine Werke erscheinen skulptural, das Design ist unkoventionell, verspielt und auch gewagt. Zu seinen Werken zählen zahlreiche besondere Stücke. Er war maßgeblich am Entwurf des Stuhls "Die Ameise" beteiligt, einem der Meisterstücke von Arne Jacobsen. Der Wire Cone Chair machte die Welt endgültig auf die Designsprache von Verner Panton aufmerksam.

Panton Chairs in allen Farben

Die Zusammenarbeit mit Vitra förderte die Verwirklichung des legendären Panton Chair zutage. Ein Stuhl aus einem einzigen Stück Kunststoff. Eine Designikone und ein zeitloser Stuhl, den Vitra weiterhin herstellt und vertreibt. Den Panton Chair finden Sie natürlich auch hier im Shop, in strahlenden Farben und auch als Junior-Version.

Frank Gehry

Der Designer und Architekt gilt als einer der bedeutendsten Architekten der USA. Das Guggenheim Museum in Bilbao, aber auch der Gehry-Tower in Hannover sind berühmte Beispiele seiner dekonstruktivistischen Architektur. Im Laufe seiner Karriere beschränkte sich Gehry immer wieder auf "simple" Materialien wie Pappe, Blech oder Sperrholz. Es entstanden faszinierende Gebäude und Möbel. Nicht zuletzt sind hier der Wiggle Stool und der Wiggle Side Chair zu nennen. Vitra bietet diese und weitere außergewöhnliche Produkte bis heute an. 

George Nelson

Er ist eine Schlüsselfigur der Designgeschichte. Als Designdirector brachte er Desingrößen wie Isamu Noguchi, Alexander Girard und Charles & Ray Eames zu Herman Miller. 1957 begann seine Zusammenarbeit mit Vitra. Zahlreiche Möbelikonen sind bis heute erhältlich. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Uhren in den verschiedensten Designs, wie die Sunflower Clock, die Polygon Clock oder auch die Reihe farbenfroher Zeitmesser mit Tiermotiv, wie Fernando the Fish oder Omar the Owl.

Ronan & Erwan Bouroullec

Bereits seit 1999 arbeiten die beiden Brüder zusammen in Ihrem Design-Studio in Paris. Ihr Arbeitsfeld beschränkt sich dabei nicht auf das Möbeldesign allein. Mit allerlei verschiedenen Gebrauchsgegenständen und Projekten im Bereich Architektur beweisen sie ihre Vielfältigkeit. Vitra hat von der dekorativen Holzfigur bis hin zum gemütlichen Lounge Chair eine große Anzahl an Entwürfen umgesetzt. In unserem Shop finden Sie u.a. die außergewöhnlichen und praktischen Algues und den organisch geformten Stuhl Vegetal.
Filter schließen
 
von bis
  •  
1 von 17
Sofort verfügbar!
Vitra Toolbox
Vitra Toolbox
In der Vitra Toolbox sind kleine Tools und Accessoires perfekt organisiert. ✓ verschiedene Farben erhältlich ➤ jetzt versandkostenfrei bestellen!
29,00 € *
Sofort verfügbar!
Vitra MedaPal Bürodrehstuhl
Vitra MedaPal Bürodrehstuhl
Bürodrehstuhl Vitra Medapal. Synchronmechanik mit grossem Öffnungswinkel, individuell auf das Gewicht des Nutzers einstellbar. Hier im Shop.
ab 402,00 € *
Sofort verfügbar!
Vitra Algue
Vitra Algue
Mit den Vitra Algues lassen Sie faszinierende Strukturen entstehen. ✓ 25 Stück je Box ➤ Wunschfarbe wählen und versandkostenfrei bestellen!
69,00 € *
Sofort verfügbar!
Vitra Physix
Vitra Physix
Der Bürodrehstuhl Physix von Vitra bietet ein dynamisches Sitzerlebnis ✓innovative Technologie - geniale Konstruktion ➤versandkostenfrei bestellen!
ab 749,00 € *
Sofort verfügbar!
Vitra Hang it all
Vitra Hang it all
Vitra Hang it all. Die Garderobe für Groß und Klein. ✓ Holzkugeln und Gestell in verschiedenen Farben ➤ jetzt Lieblingsmodell aussuchen!
259,00 € *
Vitra Elephant Stool
Vitra Elephant Stool
Der Elephant Stool gehört zu den bekanntesten Entwürfen des japanischen Designs. ✓In- und Outdoor, Design 1953 ➤ jetzt Wunschmodell aussuchen!
94,00 € *
Vitra Softshell Chair Stoff
Vitra Softshell Chair Stoff
Vitra Softshell Chair auf Vierbeinfuß mit Stoffbezug. Hoher Sitzkomfort dank flexibler Rückenschale. ✓ große Farbauswahl ➤ jetzt konfigurieren!
522,00 € *
Sofort verfügbar!
Vitra Eames RAR black
Vitra Eames RAR black
Die Designikone von Charles und Ray Eames in der begehrten Vitra Black Edition ✓3% Skonto ➤Jetzt versandkostenfrei bestellen!
490,00 € *
1 von 17
Zuletzt angesehen