Eames Side Chairs - jetzt klassisch mit Fiberglas-Schale

Eames Fiberglass Side Chairs – jetzt klassisch mit der Fiberglas-Schale

Back to the roots: die klassischen Stühle der Designer Charles und Ray Eames gibt es wieder aus Fiberglas. In den 1940er-Jahren experimentierte das Ehepaar mit Sperrholz und Aluminiumblech und fand dann mit dem fiberglasverstärktem Polyesterharz das richtige Material für ihre Idee einer körpergerechten Sitzschale. Die Eames nutzten die Vorteile wie Formbarkeit und Festigkeit des neuen Materials, das sich zudem zur industriellen Verarbeitung eignete und sich wunderbar anfühlt. Sie entwickelten die Schalen zur Serienreife. Nach der Teilnahme an einem Wettbewerb „Low Cost Furniture Design“ des MoMA (Museum of Modern Art) im Jahr 1948 kamen die Chairs mit Armlehnen (A-Schale) und klassischen Sitzschalen (S-Schale) als erste seriell hergestellte Kunststoffstühle der Geschichte im Jahr 1950 auf den Markt. Eames Mission waren günstige Möbel für alle Menschen. Mit keinem anderen Möbel sind die Designer diesem Ideal so nahe gekommen wie mit den Chairs.

Fiberglas

Fiberglas ist das umgangssprachliche Wort für glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) und meint einen Verbund von einem Kunststoff mit Glasfasern. GFK oder Fiberglas ist eine hochwertige Verbindung mit hoher Bruchdehnung und elastischer Energieaufnahme. 

Entwicklung der Eames Side Chairs 1950

Die Eames Plastic Chairs entwickelten zeitgleich den multifunktionalen und individualisierten Stuhl, dessen Schale sich mit unterschiedenen Untergestellen kombinieren lässt. Charles & Ray Eames gestalteten bereits im Jahr 1950 eine Reihe von Untergestellen (DSX, DAX, DSR, DAR, DSW und DAW) für unterschiedliche Zwecke, darunter aus Holz (Ahorn oder Esche), oder aus verchromten bzw. pulverbeschichteten Metall in Schwarz. Am meisten Furore machte das sogenannte Eiffelturm Gestell – eine filigrane Konstruktion aus Stahldraht, die leicht wirkt, aber enorm stabil ist.

Entwicklung der Eames Side Chairs seit 2016

Das Unternehmen Vitra ist der einzige legitimierte Hersteller der Original Eames Produkte in Europa. Vitra fertigt die Eames Plastic Chairs aus Polypropylen, die Eames Fiberglass Chairs aus fiberglasverstärktem Polyesterharz und eine große Auswahl von Untergestellen, Farben und Polstervarianten an, so das zahlreiche individuelle Kombinationen für unterschiedlichste Bedürfnisse möglich sind. Eames Stühle sind Highlights im Büro, Home Office, Kanzleien, Wartezonen, Konferenzzimmer, Schulen, in der Gastronomie, wie Restaurant, Cafeteria oder Kantine, oder in privaten Bereichen wie Esszimmer, Wohnzimmer, Terrasse oder im Garten. Im Jahr 2016 hat Vitra die Untergestelle der Eames Plastic Chairs um ca. zwei Zentimeter erhöht, um eine optimale Anpassung an zeitgenössische Tische zu erreichen.

Varianten des Eames Side Chairs

Das Design der Eames Stühle, Sidechair oder Armchair, ist zeitlos schön: Die Polypropylen-Sitzschale sind durchgefärbt und mit Sitzpolster oder mit Vollpolster erhältlich. Die Vollpolstervariante besteht aus stoffbezogenem Polyurethan-Schaum. Zusammen mit dem Untergestell ergeben sich vielfältigste Kombinationsmöglichkeiten. Der Eames Plastic Chair wird häufig als Besucherstuhl oder im Esszimmer eingesetzt; er ist auch als Schaukel- oder Drehstuhl erhältlich. Es gibt stapelbare Modelle und Stühle mit Reihenverbindung.

Charles & Ray Eames

Charles & Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Sie haben nicht nur Möbel entworfen, sondern auch fotografiert und Ausstellungen konzipiert. Charles (1907-1978) heiratete 1941 in zweiter Ehe die Malerin Ray Kaiser (1912-1988), mit der er während des Zweiten Weltkriegs Flugzeugteile und Sanitätsbedarf aus verformten Sperrholzplatten entwickelte. Aus dieser Technik leitete das Ehepaar später andere Möbelentwürfe ab. Die Sitzmöbel aus dem glasfaserverstärktem Kunststoff folgten Ende der 1940-er Jahre. Zeitzeugen und Mitarbeiter bestätigten, dass Charles eher den technischen Part und Ray den ästhetischen Anteil an den gemeinsamen Entwicklungen hatte. Als herausragender Entwurf gilt bis heute der Vitra Eames Lounge Chair, der teilweise aus Naturmaterialien und in Handarbeit hergestellt wird.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.