Montag, 04. September 2017

Die neue Vitra "Eames Plastic Chair"-Kampagne

Der Eames Plastic Chair wurde 1950 vom Designerduo Charles und Ray Eames designt und gilt seitdem als wahre Designikone. Viele Jahre beschäftigten sich die Designer mit der Idee einer einteiligen Sitzschale, die körpergerecht geformt ist. Erste Versuche aus Sperrholz und Aluminiumblech konnten das Duo jedoch nicht zufriedenstellen. Die Alternative lautete: fiberglasverstärktes Polyesterharz. Das Material war der Möbelindustrie zu der Zeit noch unbekannt, überzeugt aber in seiner Formbarkeit, der Festigkeit, der angenehmen Haptik und der Eignung zur industriellen Verarbeitung. Die neuen Entwürfe brachten die gewünschten Ergebnisse und so folgte wenig später die Erstpräsentation im Museum of Modern Art in New York. 1950 kamen dann die einfachen Sitzschalen und Kunststoffschalen mit Armlehnen als erste seriell hergestellte Kunststoffstühle der Möbelgeschichte auf den Markt. 

Seitdem ist der Eames Plastic Chair Sinnbild eines stark verbreiteten Möbeltypus: dem multifunktionalem Stuhl, der sich je nach Bedarf und Anwendungszweck mit unterschiedlichen Untergestellen kombinieren lässt. Charakteristisch für den Eames Plastic Chair ist das bekannte Eiffelturmgestell aus filigranem Stahldraht. 

Die komfortablen Sitzschalen des Plastic Side Chairs und Plastic Armchairs werden von Vitra heutzutage aus Polypropylen gefertigt und sind mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Sitzschalenfarben, Untergestellen und Polstervarianten erhältlich. Dadurch ist der Stuhl zu einem echten Vitra Original geworden. 

Erzählen Sie einfach vom 01. September und 31. Oktober Ihre eigene Geschichte mit Ihrem Vitra Möbel und teilen Sie Ihre #VitraOriginal Bilder auf Social Media. Dadurch erhalten Sie die Chance, auf vitra.com/original gezeigt zu werden und so attraktive Preise, wie beispielsweise eine Reise zu „An Eames Celebration“ auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein, zu gewinnen.