Simon Busse

Ausgezeichneter Industriedesigner

Simon Busse studierte Industriedesign an der Stuttgart State Academy of Art and Design. Seit 2006 betreibt Busse sein eigenes Designstudio. Für seine Arbeiten erhielt er bereits zahlreichen Auszeichnung wie den German Design Award oder den Interiour Innovation Award.

Ausgezeichneter Industriedesigner

Simon Busse studierte Industriedesign an der Stuttgart State Academy of Art and Design. Seit 2006 betreibt Busse sein eigenes Designstudio. Für seine Arbeiten erhielt er bereits zahlreichen Auszeichnung wie den German Design Award oder den Interiour Innovation Award.

Filter schließen
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sofort
verfügbar!

Designer – Simon Busse

Simon Busse ist Jahrgang 1976 und studierte Industriedesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste und an der Designakademie Eindhoven. Er war tätig für Frank Tjepkema in Amsterdam und für Xavier Claramunt und Gonzalo Mila in Barcelona. Seinen Abschluss machte er anschließend an der Hochschule in Stuttgart, eine spannende Stadt zwischen innovativen Start-ups und traditionellen Unternehmen mit viel Know-how. Er liebt die Topografie der Stadt mit ihren vielen unterschiedlichen Blickwinkeln. Busse fühlt sich in Stuttgart gut vernetzt. Für seine Projekte ist ihm der Austausch mit anderen Personen und Designern wichtig. Er schätzt das Handwerk, das Werkstücken mehr Seele verleiht als ein rein industriell gefertigtes Produkt. Inspirationen, Informationen und Transferwissen für seine Arbeit holt sich Busse aus ganz anderen Projekten und Bereichen, wie beispielsweise die Sparte Fashion. Er beginnt mit einer Skizze; es folgen Pappmodelle zur Überprüfung der Proportionen. Busse bevorzugt biobasierte und langlebige Materialien für seine Produkte. Seit 2006 ist der Designer mit seinem eigenen Studio selbstständig, wo er manches Projekt in Angriff nimmt. Für seine Designs wurde er bereits mit dem German Design Award und dem Interiour Innovation Award ausgezeichnet. Neben seiner Arbeit im eigenen Büro berät Simon Busse Industrieunternehmen wie Carl Zeiss und lehrt an Fachhochschulen.

 

Möbel von Simon Busse – der Beistelltisch Marionet

Bekannt ist der Beistelltisch Marionet von Mox, der durch seine raffinierte Gestaltung ein echter Hingucker ist. Das Metallteil verbindet drei Tischbeine aus massivem Eichenholz. Ein Gummizug, der als Haltegriff dient, durchdringt die Tischplatte und hält die drei Tischbeine aus massivem Eichenholz sicher zusammen. So können die schönen Tische leicht transportiert werden.

Zuletzt angesehen