Pop Art Möbel - kultig und farbenfroh

Was ist Pop Art?

Die Pop Art entwickelte sich Mitte der 1950-er Jahre unabhängig voneinander in den USA und England und war auch eine sowohl fröhliche als auch kritische Antwort der Nachkriegszeit auf die Vergangenheit und Gegenwart. Der Name Pop Art steht für englisch popular art und meint beliebte, volkstümliche Kunst. Diese Kunstrichtung erlebte ihren Höhenpunkt in den 1960-er Jahren, als auch legendäre Möbel Designer wie Verner Panton mit Kunststoff experimentierten. Die Motive der Pop Art sind meist der Alltagskultur, der Werbung und den Medien entnommen. Künstlerisch hochwertige Comics erlebten eine Blütezeit. Die Popkünstler forderten Realität durch klar definierte Objekte, während Plakate und Malerei flächig ohne Tiefen gestaltet wurden, während Details häufig mit schwarzen Linien umrandet wurden. Bekannte Vertreter der Pop Art sind Richard Hamilton (England) sowie Andy Warhol und Roy Lichtenstein (beide USA).

Pop Art und Möbeldesign

Die Pop Art begann nach der bildenden Kunst in den 1960-er Jahren auch das Produktdesign in Farbe und Form zu beeinflussen. Pop Art Möbel wurden gestaltet mit außergewöhnlichen Designs, geometrischen Formen und leuchtenden Farben. Der vorherrschende Grundgedanke des Funktionalismus eines Möbelstücks rückte in den Hintergrund, um verspielten Elementen den Vorrang zu lassen und auch der neuen Lebensrealität einen Ausdruck zu verleihen. Manche Entwürfe sind ambivalent zwischen emotionalen und sachlichen, eher kühlen Motiven. Pop Art Möbel haben einen unverwechselbaren Stil, signalisieren Mut und Selbstbewusstsein. 

Wohnen in Pop Art

Das Wohnen in ausschließlich bunter Pop Art ist unruhig – kann aber durch Elemente in Schwarz oder Weiß hervorragend ergänzt und abgemildert werden. Räume, die wenige Stunden wöchentlich benutzt bzw. betrachtet werden, wie das Badezimmer, die Küche oder das Schlafzimmer gefallen hingegen auch durch poppige Ideen oder in ausschweifender Deko. Sich poppig einrichten mit alten oder modernen Klassikern – dass kann auch geschehen durch eher puristische Möbel mit einem farbenfrohen Bezugsstoff, wie das Sofa Mariposa von Edward Barber & Jay Osgerby oder durch farbenfrohe Stapelstühle von Vitra. Vintage wirken beispielsweise der Vitra HAL Serie, die NAP Stühle von Fritz Hansen, und das Kartell AI 4er-Set. Einige Modelle im Shop sind auch wetterfest für den Garten oder die Terrasse.

Pop Art Möbel, Leuchten und Bilder im pro office Shop

Panton entwickelte den nach ihm benannten Stuhl Chair 1967 zur Serienreife. Panton mochte kein Holz und andere natürliche Materialien. Seine Mission war es Designermöbel aus Kunststoff herzustellen. Der Vitra Amoebe Lounge Sessel von Verner Panton entstand im Zuge der berühmten Visiona-Installation in dem Jahr 1970, Highlight der IMM Cologne. Auch die Tischleuchte Artemide Nessino in Orange von Giancarlo Mattioli gewann unter dem Namen „Nesso“ im Jahr 1965 den ersten Preis des Mailänder Design Wettbewerbs. Die Tischleuchte Artemide Onfale Medio von Luciano Vistosi ist ein Designklassiker aus mundgeblasenem Opalglas, der an einen Pilz erinnert. Pop Art Elemente und Möbel sind eine schöne Dekoration auch für klassisch eingerichtete Wohnzimmer, beispielsweise der Knoll Diamond Chair und der Knoll Bertoia Stuhl mit buntem Bezug passen sich in jede Umgebung ein. Als Bild erinnert der Fine Art Print „Love“ an diese Periode der Kunst. Auch das Vitra Uten.Silo von Dorothee Becker aus den Jahren 1969 und 1970 wird der Pop Art zugerechnet.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Sofort
verfügbar!
Vitra Panton Chair Vitra Panton Chair
ab 242,72 € *
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!
Sofort
verfügbar!