Freitag, 20. März 2020

#wirbleibenzuhause - Ein Lagebericht nach einer Woche im Home Office

Lagebericht Home Office

Es ist Freitag und hinter mir liegt die erste vollständige Woche im Home Office. Der hartnäckige Coronavirus weist uns dieser Tage alle in unsere Schranken und so trifft auch pro office letzte Woche wichtige Vorkehrungsmaßnahmen zum Schutze aller. Daher arbeitet die Marketingabteilung, der auch ich angehöre, nun bis auf Weiteres von Zuhause aus.

Spätestens am Mittwoch ist mir bewusst geworden, dass diese Woche irgendwie anders verläuft, als sonst. Home Office ist bei uns im Marketing zwar gängige Praxis, aber die Erfahrung, eine volle Woche am Stück von Zuhause aus zu arbeiten, ist neu für mich. Ich versuche meinen Arbeitsalltag daher so gut es geht zu strukturieren und behalte mir gewohnte Rituale bei. So klingelt der Wecker wie jeden Morgen um 06:15 Uhr und der erste Weg führt mich morgens nach wie vor in die Küche: Erstmal Kaffee. Während Körper und Geist langsam durch Koffein geweckt werden, mache ich mir Notizen, welche Aufgaben an diesem Tag auf mich warten, was ich wann erledige und mit wem ich mich dringend noch besprechen muss.

Vor allem an letzteres muss ich mich stark gewöhnen. Während ich mich sonst ins Home Office zurückziehe, um bewusst Ruhe zu haben, fehlt mir momentan der physische Austausch mit meinem Team und den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen am meisten. Der gemeinsame Kaffee morgens am Schreibtisch oder das kurze Gespräch zwischendurch ist durch einen Skype Videocall eben nur bedingt zu ersetzen. Zum Glück alles nur eine Frage der Zeit, bis wir uns morgens wieder live gegenüberstehen. Und um diesen liebgewonnenen Alltag so schnell wie möglich wiederzuhaben, erledige ich meine Arbeit momentan gerne von Zuhause aus.

Haltet die Ohren steif und passt auf Euch auf!

Lisa

899