Freitag, 29. Januar 2010

Vitra GmbH - Net 'n' Nest

Vitra Net n Nest Bild 1
Vitra Net n Nest Bild 2
Vitra Net n Nest Bild 3
Vitra Net n Nest Bild 4

Seit über 30 Jahren befasst sich Vitra damit, wie jeweils aktuelle Veränderungen der Büroarbeit am besten zu lösen sind und wohin die Entwicklung geht. Hieraus gingen und gehen Lösungen in Form von Produkten und Konzepten hervor, die den arbeitenden Menschen und ihrer Umgebung neue Impulse und Möglichkeiten geben. Das aktuelle Konzept von Vitra heißt Net ’n’ Nest. Es gründet einerseits auf der Erkenntnis, dass das Open Space Office heute nachweislich die am besten geeignete Büroform für Teamarbeit, für Kommunikation und schnellen Austausch ist.

Vitra nennt diese Tätigkeiten „Netting“. Auf der andern Seite zeigt die Erfahrung, dass in solchen offenen Strukturen das Bedürfnis des einzelnen Mitarbeiters nach Rückzugsmöglichkeiten, nach Nestern zum privaten Rückzug, zur Konzentration, zum ungestörten Gedankenaustausch meistens vernachlässigt wird. Diese Tätigkeiten nennt Vitra „Nesting“. „Netting“ und „Nesting“ = Net ’n’ Nest. Das Unternehmen profitiert dabei von produktiven Mitarbeitern, die ihre Aufgaben mit mehr Freiheit erledigen können, die im Büro ein Stück Wohnlichkeit vorfinden, sich wohl fühlen und motivierter sind. Und es profitiert von einer besseren Raumausnutzung und mehr Flexibilität, denn Net ’n’ Nest schafft mehr Freiflächen und setzt keine mikroarchitektonischen Einbauten voraus. Ein Net ’n’ Nest Office ist positiv für das Unternehmen und für jeden einzelnen Mitarbeiter.

Vitra
Seit 1957 stellt Vitra die Möbel von Charles & Ray Eames und George Nelson her. Auf diesem Fundament entwickelte sich über die Jahre in Zusammenarbeit mit progressiven Gestaltern ein weit verzweigtes Möbelangebot für das Büro, für zuhause und für den öffentlichen Bereich.

Vitra ist aber mehr als ein designorientiertes Produktionsunternehmen. Vitra steht auch für ein Museum, das Vitra Design Museum, für eine Sammlung der Möbel der Moderne und ihre Archive, für Workshops und Publikationen zum Thema Design und für eine Architekturauffassung, die am Hauptsitz in Birsfelden (Schweiz) und auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein (Deutschland) Bauten von Frank Gehry, Nicholas Grimshaw, Zaha Hadid, Tadao Ando, Alvaro Siza, Herzog & de Meuron und SANAA versammelt.

Um diesem Spektrum gerecht zu werden, sprechen wir von Vitra als einem Projekt.

899