Montag, 31. Januar 2011

Steelcase - Stuhl "node" macht Klassenräume flexibel

© www.steelcase.de
© www.steelcase.de

Der Stuhl node wurde speziell für Unterrichtsräume entwickelt. Er bietet Komfort, Flexibilität und ist problemlos zu lagern. Die mobile "Arbeitsinsel" unterstützt besonders eine schnelle Veränderung der Raumsituation und fördert damit interaktiven Unterricht und Teamarbeit.

Traditionelle Lernräume sind vor allem für unkommunikativen Frontalunterricht und passives Lernen geeignet. Lineare Stuhl- und Tischreihen engen die Bewegungsfreiheit ein und erlauben nur wenige Interaktionsmöglichkeiten zwischen Lehrenden und Lernenden.

Studenten dagegen haben völlig andere Erwartungen. Sie nutzen moderne Arbeitsmittel und verlangen nach einem unkomplizierten Austausch mit Lehrern und Kommilitonen – das belegen nicht zuletzt die vielfältigen Studentenaktivitäten auf dem Campus oder im Internet. Dieses Bedürfnis nach Kommunikation verschwindet nicht plötzlich, wenn ein Unterrichtsraum betreten wird.

Obwohl sich das Lernverhalten grundlegend verändert hat, sehen Lernräume heute oft noch genauso aus wie vor hundert Jahren. Um sich für die Zukunft fit zu machen, müssen sie sich verändern.


Warum node?
1 – Mit node können Raumlayouts problemlos von Studenten verändert und an
unterschiedliche Lehrmethoden und Aufgaben angepasst werden.

2 – node bietet Mobilität und hohen Nutzerkomfort. Er unterstützt verschiedene Sitzhaltungen und Ausrichtungen.

3 – Taschen und Rucksäcke können unter dem Sitz oder an der Armlehne verstaut werden. Dort stören sie selbst dann nicht, wenn Sitzhaltung, Ausrichtung oder Raumlayout verändert werden.

Broschüre node zum Download.

Bilder: © www.steelcase.de

899