Freitag, 29. Januar 2010

Steelcase - Happening

Steelcase happening

FÜR DEN PERSÖNLICHEN ZUGRIFF
Raumoptimierung und Kostenoptimierung sind zwei zentrale Themen des Facility Management. Nicht zuletzt beim Stauraum innerhalb der Büros stellt sich die Frage nach dem besten Weg. Die Antwort heißt Happening – ein neues Ablagesystem mit hohem Fassungsvermögen für den Einsatz an jedem Büroarbeitsplatz.

In seiner kubisch-puristischen Ästhetik fügt es sich in den Raum, ohne die zur Verfügung stehende Fläche über Gebühr zu beeinträchtigen.

Das tägliche Ablegen – und Wiederfinden – zählt zu den meist gehassten Büroarbeiten überhaupt. Doch nicht nur das Ablage-Management am Arbeitsplatz frustriert. Obendrein geht es noch um die trivialen und doch unentbehrlichen Werkzeuge. Immer nämlich bricht das Chaos unter den Bürotätigen aus, wenn Tools gerade mal wieder nicht aufzufinden sind.

Die Organisation dieser kleinen Helfer ist ein Dauerthema, seit es das Büro gibt. Tatsächlich aber haben sich die Arbeitsinhalte – unter dem Stichwort „New Work“ – in den letzten Jahren grundlegend verändert. Es existiert nicht mehr „die Büroarbeit“ schlechthin. Stattdessen ist sie vielfältig geworden und individuell, schnell, kommunikativ und kontemplativ. Nicht einer einzigen Aufgabe und Arbeitsweise, sondern allen gemeinsam müsse, befand Steelcase, ein anpassungsfähiges Ablagesystem gewachsen sein.

Dieser Gedanke wurde von Steelcase auf überraschend einfache und daher fast geniale Weise realisiert: Happening stellt mehr Raum am Arbeitsplatz zur Verfügung als üblich – dies in ungewöhnlicher Vielfalt und gegebenen-falls ohne Einbußen an kostbarer Bürofläche.

Über, unter und neben dem Arbeitsplatz, davor und dahinter finden sich die kubischen oder rechteckigen Elemente des ganz persönlichen Ablage- und Ordnungssystems. Stabile Rahmen in unterschiedlichen Höhen, gegebenenfalls auf Rollen, nehmen die kleinen, großen, breiten oder schmalen Behältnisse auf, stehen allein oder wachsen zu ganzen Wänden, auch Trennwänden, einer umfangreichen Arbeitsplatzregistratur zusammen. Ganz dem folgend, was Arbeitsplatz-Inhaber und Aufgabe verlangen. Nicht umsonst hat Steelcase Menschen bei der Arbeit beobachtet und dabei fünf Nutzer-Profile definiert. Entsprechend den tatsächlichen Anforderungen und dem Ablageverhalten kann so der persönliche Stauraumbedarf optimiert werden.

Weitere Pluspunkte: Happening ist umzugsfreundlich. Montagearbeiten entfallen durch vorkonfigurierte Kombinationen. Komplette Kits für die verschiedenen Nutzer-Profile erleichtern die Bestellung. Happening ist wirklich ein Ereignis.

Design: Christophe Marchand

899