Dienstag, 25. Februar 2014

Rückblick "Klassik meets Swing" mit Thonet und Juliano Rossi

Bilder: Regine Rabanus
Bilder: Regine Rabanus

Möbelmarken | Geschichten | Meilensteine 
Das Jahr 2014 steht im Hause pro office Büro + Wohnkultur in Hannover ganz im Zeichen von Marken- und Möbelstorys, von Flair und Mehrwert durch gemeinsame Veranstaltungen mit nationalen und internationalen pro office Herstellerpartnern. Der Auftakt dazu erfolgte gerade mit der renommierten Firma Thonet im Rahmen von „Klassik meets Swing“- musikalisch begleitet durch Juliano Rossi.

Jürgen Knauth dazu: „Möbel, Möbelmarken und deren Geschichten möchten wir zukünftig in einem besonderen Ambiente in Szene setzen und in Verbindung mit Künstlern lebendig werden lassen. Die Idee dazu entstand in einer privaten Runde mit Freunden".

Zeit der Bugholzmöbel und Stahlrohrmöbel der Bauhauszeit
Das Traditionsunternehmen Thonet in Frankenberg ist bekannt als einer der klassischen Möbelhersteller für den Wohn- und Objektbereich und kann auf eine großartige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Namhafte Architekten und Pioniere des modernen Möbeldesigns wie Mart Stam, Marcel Breuer oder Ludwig Mies van der Rohe können in diesem Zusammenhang genannt werden, die vor rund 85 Jahren unverwechselbare Klassiker und damit Zeitlosigkeit geschaffen haben.

Räume gestalten | Lösungen zum Thema Sitzen kreieren
Peter Thonet stellte sein Unternehmen in einer Ansprache den mehr als 240 Gästen vor. Er machte einen Ausflug in die 195-jährige Firmengeschichte: Von der Entstehung über den aus massiven Buchenholz gebogenen Stuhl Nr. 14 aus dem Jahr 1859 (dem später so genannten Wiener Caféhaus-Stuhl, mit weit über 60 Millionen verkaufter Exemplare), den Qualitätsanspruch an die Möbel, Sparsamkeit im Umgang mit den Ressourcen der Natur bis hin zu den Meilensteinen, die das Unternehmen nachhaltig prägten. Lesen Sie hier mehr zur Thonet Erfolgsgeschichte und bestellen Sie Ihr persönliches Thonet Magazin.

An dem Abend brachte der Künstler Juliano Rossi vom ersten Klang an alle Gäste voll zum Swingen. Das begeisterte Publikum – darunter sogar zwei vierjährige Gäste - bestätigte die Faszination, die von der Kombination Möbel und Musik ausging.

Bei entspannten Gesprächen unter Freunden, Kunden und Geschäftspartnern konnten viele kulinarische Köstlichkeiten genossen worden. Freude gab es über 150 durch Peter Thonet persönlich signierte Bücher.

Das pro office Team bedankt sich für diesen gelungenen Abend ganz herzlich bei Peter Thonet, beim gesamten Thonet-Team, Oliver Perau (Künstlername Juliano Rossi) mit Begleitung, Heine Catering, Heine Warnecke Design, der Reinigungsfee und natürlich bei allen Gästen und Kunden.

Eindrücke des Abends sind in der ablaufenden Fotogalerie zu sehen.

Bild-Collage, mittig im Trio v.l.: Michael Kahl, Jürgen Knauth, Peter Thonet.

Bilder: Regine Rabanus -
www.reginerabanus.de

899