Dienstag, 18. Juli 2017

Menschen @ pro office: Katharina Marks

Im Juli hat Katharina erfolgreich ihr praxisbegleitendes Bachelorstudium an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur abgeschlossen. Der Teilzeitstudiengang Innenarchitektur beginnt mit dem 1. Semester und verläuft bis einschließlich 4. Semester parallel zum Vollzeit-Bachelorstudiengang. Anschließend folgen vier Semester in Teilzeit, unterteilt in zwei Tage Studium und drei Tage Praxis in einem Unternehmen. Katharina absolviert ihre Praxisphase seit September 2014 in der Planungsabteilung von pro office Lemgo. 

In ihrer Abschlussarbeit hat sie sich einem innovativen Blumenladenkonzept gewidmet, das zu einem bewussten Umgang mit Blumen, Gemüse, Kräuter und Obst aus der Region anregt. Denn gerade die regionalen Produkte bieten dem Konsumenten eine ungeahnte Vielseitigkeit.

Katharinas Ladenkonzept gliedert sich in drei zentrale Bereiche. Wer keine Verbindung zur Gartenarbeit hat, aber beim Einkauf trotzdem gerne auf regionale Produkte setzt, dem stehen im Verkaufsraum eine Vielzahl an Produkten zum Kauf zur Verfügung. Verschieden große Hochbeete übernehmen dabei die Funktion als Verkaufsdisplay. Darüber hinaus gibt es Präsentationstische, an denen Zusatzprodukte wie Blumentöpfe, Erde, Werkzeuge oder ähnliches erworben werden können.

In unterschiedlichen Workshops soll der bewusste Umgang mit regionalen Pflanzen vermittelt werden. Zur Auswahl stehen die Schwerpunktthemen "Pflanzen züchten", "Naturkosmetik" und "Dekorieren mit Blumen". Hierzu sind eigene Workshop-Bereiche vorgesehen, die mit großzügigen Arbeitstischen, eingebauten Regalwänden und Staufächern für Utensilien ausgestattet sind.

Ein sechs Meter hohes Gewächshaus, das den kompletten Innenhof des Gebäudes füllt, bildet den dritten Teilbereich. Aus einem eingelassenen Bodenbeet ranken Pflanzen wie beispielsweise Wilder Wein, die ein natürliches Pflanzendach bilden. Ein Gefälle an einer der Gebäudeseiten leitet Regenwasser ab, das unterhalb des Gebäudes gespeichert wird und zur Bewässerung der Hochbeete dient.

Da Stadtbewohner oftmals keine Möglichkeit haben, Gemüse, Kräuter oder andere Pflanzen selbst zu züchten, können im Laden einzelne Hochbeete angemietet werden, die selbstständig oder mit Unterstützung des Personals bewirtschaftet werden können. Wer gleich mit seiner ganzen Familie oder seinem Freundeskreis ein Pflanzenprojekt beginnen möchte, dem stehen auch größere Hochbeete zur Verfügung.

Zusätzlich zur theoretischen Ausarbeitung hat Katharina ein Model eines Hochbeetes im Gewächshaus sowie einen Arbeitstisch für den Workshop-Bereich entworfen. Ab September wird sie das Team der Innenarchitekten bei pro office in Lemgo tatkräftig unterstützen. 

Wir freuen uns, dass du an Bord bist!

Fotos: © Katharina Marks