Montag, 11. Februar 2019

Der Vitra Eames Fiberglass Chair ist zurück

Im Jahr 1950 kam der Fiberglass Chair von Vitra auf den Markt und verkörpert mit seinen verschiedenen Untergestellen und Farben den heute weit verbreiteten Möbeltypus des multifunktionalen Stuhls. Die von Charles und Ray Eames entwickelten Untergestelle sind frei mit den Sitzschalen kombinierbar und konnten somit unterschiedlichste Anforderungen erfüllen. Die Kombination der revolutionären Sitzschalen mit neuartigen Untergestellen gab der Stuhlfamilie die ikonischen Züge, mit der sie auch heute noch sofort erkennbar ist. Der Fiberglass Chair enwickelte sich zu einem der bekanntesten Möbelklassiker des 20. Jahrhunderts.

Ray Eames hatte ein ausserordentliches Gespür für Farbgestaltung und sagte einst: "Ich habe nie aufgehört zu malen. Ich habe nur meine Palette geändert." So verbrachten Charles und Ray viele Tage in der Fabrik und arbeiteten an unzähligen Prototypen des Eames Fiberglass Chair, um eine Farbenwelt zu erschaffen, die die organische Schalenform am besten zur Geltung bringt.

Nach 20 Jahren erlauben neue High-tech-Produktionsmethoden auf das Material zurückzukommen, in dem die Sitzschalen zum ersten Mal produziert worden waren. Die gut sichtbaren Fasern verleihen den Fiberglas-Schalen ihre lebendige, unregelmässige Oberfläche. Der Eames Fiberglass Chair ist jetzt von Vitra in sechs frühen originalen Farben wieder erhältlich.

Nähere Informationen erhalten Sie im pro office Einrichtungshaus in Ihrer Nähe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Fotos: ©Vitra

 

 

899