Dienstag, 26. März 2019

"Create your own Eames Elephant" Kreativwettbewerb bei pro office Bremen

1945 entwickelten Charles und Ray Eames einen Spielzeug-Elefanten aus Sperrholz, der die Technik der dreidimensionalen Sperrholzverformung revolutionierte! Leider ging er jedoch nie in Serie. In Kunststoff ist der Eames Elephant heutzutage jedoch der Zielgruppe zugänglich, für die er ursprünglich gedacht war: Den Kindern.

Gemeinsam mit Vitra veranstaltete pro office Bremen nun den Kreativwettbewerb „Create your own Eames Elephant“. Ein schlichter, weißer Eames Elephant aus Kunststoff wurde von den Kolleginnen und Kollegen an die Bremer Architektenszene verteilt. Diese durften die Vitra Elefanten vorab über einige Wochen frei nach Lust und Laune gestalten. So wurden einige Exemplare bemalt, beklebt und sogar zersägt... Der Fantasie und Kreativität wurden dabei keine Grenzen gesetzt.

Am 14. März fand dann die große Preisverleihung statt. Bei einem gemütlichen Get-together mit kulinarischen Köstlichkeiten fanden die Teilnehmer Zeit zum Netzwerken und stimmten über die ausgestellten Kreationen im Bremer Showroom ab. Welches Architekturbüro hat mit seinem Entwurf am meisten gepunktet?

Insgesamt wurden 23 Elephants von 23 kleinen und großen Architekturbüros eingereicht. Dabei sind manche Kreationen in Einzel- oder Partnerarbeit entstanden. Andere hingegen wurden in großen Teams von bis zu 10 Personen entworfen.

Am Ende war von einem Feuerwehr Elefanten, über eine Prima Ballerina bis hin zu einer Kinderkrippe im elephantlook alles dabei.

Den dritten Platz konnte ein steinzeitliches Mammut für sich bestreiten, das mit seiner Fellpracht stark an seinen echten Artgenossen erinnerte. Auf Platz zwei landete der „Löschifant“, der mit Blaulicht und Feuerlöscher ausgestattet für die Sicherheit am Abend sorgte. Als strahlender Sieger ging an diesem Abend  jedoch das Architekturbüro mit dem als Mücke gestalteten Eames Elephant nach Hause. Die Sieger erwartet nun ein Besuch auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein. Herzlichen Glückwunsch!

"Wir waren begeistert von der Vielfalt der eingereichten Exponate und der Kreativität dahinter sowie dem investierten Zeitaufwand", so Sven Lapp, Geschäftsführer von pro office Bremen.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Architekturbüros für die kreativen Einfälle sowie bei allen Gästen der Preisverleihung für einen inspirierenden Abend.

899