Dienstag, 12. Februar 2019

100 Jahre Bauhaus

In diesem Jahr jährt sich die Gründung des Bauhauses zum hundertsten Mal. Walter Gropius unterzeichnete am 1. April 1919 den Vertrag, mit dem zwei Großherzoglich-Sächsische Kunstschulen fusionierten. Das Staatliche Bauhaus entstand in Weimar. Gropius richtete ein Dutzend Werkstätten ein, setzte Meister wie
Paul Klee, Johannes Itten und Oskar Schlemmer ein.

Das historische Bauhaus gilt heute als die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert. Kühl, weiß, sachlich – dafür steht die Bauhaus-Architektur 100 Jahre nach ihrer Gründung. Der einfache, klare Stil und die Affinität zu Stahlrohr und Silber hat die Architektur des vergangenen Jahrhunderts geprägt. Das Bauhaus-Jubiläum ist ein bundesweites Ereignis mit internationaler Strahlkraft. Der Bauhaus Verbund 2019, eigenes aus diesem Anlass ins Leben gerufen, richtet in diesem Jahr ein großes Eröffnungsfestival, eine deutschlandweite Route der Moderne, Ausstellungen und viele weitere Veranstaltungen aus. In Berlin, Dessau und Weimar entstehen in diesem Jahr drei neue Museen, die sich dem Bauhaus widmen.

Unser Herstellpartner Thonet feiert 100 Jahre Bauhaus im Rahmen seines 200-jährigen Jubiläums mit einer limitierten Edition des berühmten Freischwingers S 533 F von Ludwig Mies van der Rohe. Das erfolgreiche Hamburger Designduo Besau Marguerre entwickelte für die Version S 533 F mit Armlehnen gleich zwei neue Ausführungen: Fein abgestimmte, sinnliche Farben und Materialien holen den ikonischen Stahlrohrsessel in die Gegenwart. Die zwei neuen Varianten der Jubiläumsedition – eine mit Gestell in Perlglanzchrom und anthrazitfarbenem Leder und die zweite in Champagnerchrom mit Leder in Zartrosé – vereinen die Sachlichkeit des Bauhauses mit einem warmen haptischen Look and Feel.

Foto: ©Thonet, Carpet Concept

 

 

899